15.08.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

15.8.2003: Bilanzierungsprobleme: Drastischer Einbruch der Gesamtleistung bei Plambeck Neue Energien AG

Die Plambeck Neue Energien AG meldet für das erste Halbjahr 2003 einen drastischen Einbruch der Gesamtleistung auf 28.6 Mio. Euro (Vorjahr: 89.8 Mio. Euro). Gründe dafür seien die bilanziellen Auswirkungen kürzerer Lieferzeiten für Windturbinen und Optimierungen in der Projekt-Abrechnung, hieß es. Aus der Projekt-Entwicklung im französischen Markt und den Offshore-Projekten in Nord- und Ostsee seien außerdem Vorlaufkosten in der Bilanz enthalten.

Während sich der Halbjahresüberschuss um 0,6 Mio. Euro auf 3,0 Mio. verringerte, legte Plambeck beim Vorsteuerergebnis leicht zu: Nach 6,0 Mio. Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres erwirtschaftete der Energieprojektierer in im laufenden Geschäftsjahr 6,4 Mio. Euro. Für das Gesamtjahr hofft Plambeck-Vorstand von Geldern im Kerngeschäft mit rund 100 Megawatt in etwa so viel Anlagen-Leistung zu installieren wie 2002. Die Geschäftszahlen des Vorjahres werde man jedoch nicht erreichen.

Plambeck Neue Energien AG: ISIN DE0006910326 / WKN 691032
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x