15.08.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

15.8.2003: Rückschlag für IVU Traffic Technologies AG: Halbjahresverlust 50 Prozent höher als 2002

Die Berliner IVU Traffic Technologies AG verzeichnet im ersten Halbjahr 2003 steigende Verluste. Wie die Anbieterin von Systemen zu Planung von Transport und Verkehr mitteilt, kletterte der Fehlbetrag beim Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) auf minus 4,7 Mio. Euro, rund 30 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum (2002: Minus 3,6 Mio. Euro). Der Konzernüberschuss verschlechterte mit minus 4,9 Mio. Euro um fast 50 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2002 zu als IVU ein Minus von 3,3 Mio. Euro erwirtschaftete (2001: minus 6,0 Mio. Euro). Der Umsatzrückgang nimmt sich mit minus 15 Prozent auf rund 9,4 Mio. Euro demgegenüber moderat aus.

Dass die IVU in den ersten Quartalen üblicherweise negative Ergebnisse zeige, liegt an dem sehr saisonalen Geschäftsverlauf, hieß es. Mehr als die Hälfte des Jahresumsatzes falle in der Regel im vierten Quartal an, in dem die IVU-Kunden ihre Budgets ausschöpften, während sich die Kosten gleich auf alle vier Quartale verteilten. Für das Gesamtjahr rechnet das Unternehmen weiterhin mit einem Umsatz etwa in Vorjahreshöhe sowie einem ausgeglichenen Ergebnis.

Richtig bergauf gehen soll es mit IVU im Geschäftsjahr 2004. Man erwarte dann eine deutliche Ergebnisverbesserung allein aufgrund der eingeleiteten Personalmaßnahmen, hieß es. Mehr als achtzig Prozent der gekündigten Mitarbeiter hätten die angebotenen Abwicklungsverträge unterschrieben.

IVU Traffic Technologies AG: WKN 744850 / ISIN DE0007448508
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x