15.08.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

15.8.2003: Schafft Sunways die Wende? Kräftiges Umsatzwachstum - EBIT weiter negativ

Die Konstanzer Sunways AG hat im ersten Halbjahr 2003 den Verlust beim Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) im Vergleich zum Vorjahr ausgeweitet. Nach minus 0,7 Mio. Euro im Vergleichszeitraum 2002 erwirtschaftete der Hersteller von transparenten Solarzellen zum 30. Juni 2003 einen Fehlbetrag von minus 1,9 Mio. Euro. Das Unternehmen führt als Grund Umstellungen in der Produktion an, diese habe man nunmehr abgeschlossen. Die Entwicklung verlaufe positiv, berichtet Sunways. Der Konzernfehlbetrag habe im zweiten Quartal bei Minus 0,5 Mio. Euro gelegen, im Juni habe man erstmals ein auf Monatsbasis ausgeglichenes EBIT erreicht. Das dritte Quartal 2003 wollen die Konstanzer mit einem positiven Ergebnis (EBIT) abschließen.

Im zweiten Quartal 2003 verbuchte Sunways einen um rund 60 Prozent auf 9,6 Mio. Euro gestiegenen Umsatz nach 6,0 Mio. Euro im Vorjahr. Das börsennotierte Unternehmen profitierte den Angaben zufolge von der starken Inlandsnachfrage. Der Geschäftsbereich Solarzellen habe mit Erlösen in Höhe von 4 Mio. Euro 67 Prozent zugelegt, hieß es. Im Segment Solarsysteme und Projekte stiegen die Umsätze um 64 Prozent auf 5,9 Mio. Euro.

Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters hat sich Sunways für das Gesamtjahr 2003 schwarze Zahlen vorgenommen. Bernd Fessler, Vorstand des Unternehmens, erklärte gegenüber Reuters, er traue seinem Unternehmen weiteres Umsatzwachstum in der Größenordnung des zweiten Quartals zu. Der Vorstand hat den lange angekündigten Turnaround anvisiert: "Wir gehen davon aus, dass wir trotz erheblicher Vorleistungen ein positives Ergebnis erreichen", so Fessler.

Sunways AG: ISIN DE 0007332207 / WKN 733220)
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x