15.09.03

15.9.2003: Ad hoc: Adcon Telemetry AG: Konkursantrag

Klosterneuburg, 15. September 2003: Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierende Adcon Telemetry AG wird heute beim Handelsgericht Korneuburg den Konkursantrag einbringen. Der vom Vorstand ursprünglich präsentierte Plan, 2004 ein positives EBIT und damit den operativen Turn-Around zu schaffen, kann auf Grund neu aufgetrete-ner Umstände nicht aufrechterhalten werden. Der Sanierungsvorstand, DI Felix Primetzhofer, der am 16. Juni 2003 vom Aufsichtsrat bestellt wurde, kann somit keine positive Fortführungsprognose mehr abgeben.

Zusätzlich aufgetretene Risiken, eine Verschlechterung des Geschäftsverlaufes, sowie auslaufende Rahmenverträge führen zu geringeren Umsätzen, zusätzlichen Kosten und daher zu einem wesentlich höheren Finanzierungsbedarf als ursprünglich angenommen.

Die Gründe für die negative Fortführungsprognose
- Eine Patronatserklärung für die französische Tochter, Adcon RF Technology S.A. könnte nicht bezifferbare Risken bringen
- Eklatante Planabweichungen im USA Geschäft und hohe Lagerstände bei Zwischenhändlern verschlechtern den Ausblick auf 2003 und 2004 substantiell.
- Auslaufende Rahmenverträge ohne Aussicht auf Verlängerung bzw.
Neugeschäft
- Drohende Rechtsstreitigkeiten mit ausländischen Firmen

DI Felix Primetzhofer: Die substantielle Sanierung der Gesellschaft ist aus heutiger Sicht ausgeschlossen. Laufend neu auftretende negative Entwicklungen in Verbindung mit sehr hohen Altlasten in der Gesellschaft lassen keine positive Fortführungsprognose mehr zu.

Rückfragehinweis:
DI Felix Primetzhofer
Adcon Telemetry AG
Tel.: 0043 (0)2243 38280-0
email: investor-relations@adcon.at
www.adcon.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x