15.09.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

15.9.2003: Nachspiel - MVV-Beschwerde gegen Genehmigung für Gelsenwasser-Verkauf

In der vergangenen Woche hat das Bundeswirtschaftsministerium den Verkauf der Gelsenwasser-Anteile der E.on AG an die Stadtwerke Bochum und Dortmund genehmigt. Dagegen wurde nun Agenturberichten zufolge von der MVV Mannheimer Energie AG Beschwerde eingelegt. Laut dem Energieversorger wollen sich auch die Stadtwerke Essen an dem Konsortium beteiligen. An ihnen sei E.on über die Ruhrgas AG mit 20 Prozent beteiligt. Eine Auflage der Übernahme der Ruhrgas durch E.on sei aber die Veräußerung ihrer Anteile an der Gelsenwasser AG gewesen.

Nach Angaben eines MVV-Sprechers gehen die Mannheimer fest davon aus, dass die Beschwerde durch das Bundeswirtschaftsministeriums abgelehnt wird. Nach Erhalt der Ablehnungs-Begründung die MVV Energie AG wolle man dann jedoch über eine Klage gegen die Übernahme der Gelsenwasser-Anteile von E.ON durch die Ruhrgebiets-Stadtwerke entscheiden. MVV hatte vergeblich um die 80,5 Prozent mitgeboten, die E.on an dem Gelsenkirchener Versorger bislang hielt.

Eon AG: ISIN DE0007614406 / WKN 761440
Gelsenwasser AG: ISIN DE0007760001 / WKN 776000
MVV Energie AG: ISIN DE0007255903 / WKN 725590
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x