Nachhaltige Aktien, Meldungen

15.9.2006: REpower Systems AG bereitet Joint Venture in Indien vor

Die REpower Systems AG will im kommenden Jahr ein Joint Venture mit dem indischen Industriekonzern Essar gründen. Das teilt der Windturbinenbauer aus Hamburg mit. Im Vorfeld soll ein Lizenzvertrag die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen regeln. Das Joint-Venture "Essar REpower India" werde unter anderem REpower-Anlagen der 2-Megawatt-Baureihe herstellen. REpower werde sich die Mehrheit sichern.

Indien gelte mit 4250 Megawatt Windleistung als viertgrößtes Windenergieland der Welt, heißt es. REpower rechnet sich dort große Marktchancen aus. Die kürzlich von Essar gegründete Tochtergesellschaft "Essar Wind Farms" beabsichtige, bis 2010 Windparkprojekte mit einer Leistung von mehr als 300 Megawatt zu realisieren.

Die Essar-Gruppe gehört den Angaben zufolge zu den größten Unternehmen Indiens und ist unter anderem in der Stahlproduktion, im Baugewerbe und im Kraftwerksbau aktiv.

Erst kürzlich hatte REpower Systems ein Joint Venture in China bekannt gegeben (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 4. September).

Die Aktie der REpower Systems AG hat sich auf Jahressicht mehr als verdoppelt. Lag sie im vergangenen Jahr noch unter 25 Euro, legte sie heute morgen im Xetra-Handel 1,43 Prozent zu und kostete 56,80 Euro (9:18 Uhr).

REpower Systems AG: ISIN DE0006177033 / WKN 617703

Bildhinweis: Ein REpower-Windrad wird montiert. / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x