Nachhaltige Aktien, Meldungen

15.9.2006: SolarWorld AG konzentriert Zellfertigung in Sachsen und Kalifornien - Scheuten Solar übernimmt Standort Gelsenkirchen

Die Bonner SolarWorld AG will ihre operative Solarzellenfertigung auf die Standorte Freiberg in Sachsen und Camarillo im US-Bundesstaat Kalifornien konzentrieren. Laut einer Meldung des TecDAX-Unternehmens wird die von Shell übernommene Fertigung in Gelsenkirchen zukünftig von Scheuten Solar gemanagt. Beide Partner hätten entsprechende langfristige Liefervereinbarungen geschlossen, so die Meldung. Der Auftragswert liege im dreistelligen Millionen Euro Bereich.
Die SolarWorld AG wird Scheuten Solar demnach mit Solarsiliziumwafern und Solarzellen zur Weiterverarbeitung am Standort Gelsenkirchen versorgen. Scheuten Solar werde das Management der Solarzellenfabrik in Gelsenkirchen übernehmen, und die Produkte aus der Fabrik unter eigenem Namen vertreiben.

Wie der Solarkonzern weiter mitteilt, sollen die internationalen Vertriebsaktivitäten in Bonn gebündelt werden. Von dort aus würden der weltweite Vertrieb und die Außenbüros in Kalifornien, Singapur und Süd-Afrika koordiniert. Die von Shell übernommene Gesellschaft in München werde zukünftig ausschließlich im Bereich Forschung und Entwicklung tätig sein. Die traditionsreiche und anerkannte Zell- und Modulforschung in München sei eine qualitativ herausragende Ergänzung der umfangreichen FuE-Aktivitäten des Konzerns. "Wir freuen uns, damit auf die Erfahrungen von über 20 Jahren erfolgreicher Forschungsarbeit zurückgreifen zu können", sagt Frank Asbeck, Vorstandsvorsitzender der SolarWorld AG.

SolarWorld AG: ISIN DE0005108401 / WKN 510840
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x