16.11.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

16.11.2005: Mayr-Melnhof Karton AG eigene Aktien für Zuk?ufe einsetzen - neues R?ckkaufprogramm

Der ?sterreichische Karton- und Faltschachtelhersteller Mayr-Melnhof Karton AG will noch mehr eigene Aktien zur?ck kaufen. Bis zu 1,2 Millionen eigene Stammaktien k?nnten laut einem Beschlu? der Hauptversammlung 18. Mai 2005 erworben werden, meldete das b?rsennotierte Unternehmen mit Sitz in Wien. Hintergrund der R?ckkaufaktion: Mayr-Melnhof plant, die eigenen Aktien bei Beteiligungsk?ufen einzusetzen. Der Papierkonzern hat in den letzten Jahren immer wieder eigene Aktien aufgekauft.

Wie Mayr-Melnhof weiter berichtet, verf?gt das Unternehmen aktuell ?ber 976.000 eigenen Aktien oder 8,13 Prozent am Grundkapital. Vom 18. November 2005 bis l?ngstens 18. November 2006 solle das R?ckkaufprogramm fortgesetzt werden, bis zu 10 Prozent des Grundkapitals d?rfe man kaufen. Der Erwerbskurs d?rfe den Durchschnittskurs der jeweils letzten 10 B?rsentage nicht ?berschreiten und die H?lfte dieses Kurses nicht unterschreiten, hie? es. Gekauft werde ?ber die Wiener B?rse.

Mayr-Melnhof Karton AG: ISIN AT0000938204 / WKN 890447

Bild: Kartonmaschine der Mayr-Melnhof Karton AG / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x