16.11.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

16.11.2006: Plambeck-Tochter SSP Technology A/S erhält Auftrag im Volumen von 2,5 Millionen Euro

Die Plambeck-Tochter SSP Technology A/S hat einen Auftrag im Wert von 2,5 Millionen Euro erhalten. Wie die Plambeck Neue Energien AG aus Cuxhaven meldet, soll der dänische Rotorblatt-Entwickler bis Mitte 2007 für einen europäischen Windanlagenhersteller ein Produktionswerkzeug für die Rotorblattproduktion bauen. Zusammen mit bereits früher erteilten Aufträgen ergebe sich ein Gesamtauftragsvolumen von rund 3,0 Millionen Euro dieses Unternehmens die SSP, so die Meldung. Plambeck hält den Angaben zufolge 92,36 Prozent der Anteile an dem Tochterunternehmen, dass dem Vernehmen nach demnächst an die Börse geführt werden soll (ECOreporter.de berichtete).

Die SSP Technology A/S konzentriert sich laut Plambeck auf Forschung und Entwicklung von Rotorblättern für Windenergieanlagen. Dabei übernehme SSP das Design, die Entwicklung und Herstellung sowie den Formbau für Rotorblätter und Rotorblattkomponenten. Kunden seien namhafte Hersteller von Windenergieanlagen.

Plambeck Neue Energien AG: ISIN DE000A0JBPG2 / WKN A0JBPG
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x