16.01.03

16.1.2003: Suez stößt Immobilien im Wert von 700 Millionen Euro ab

Nach eigenen Angaben hat der französische Wasserkonzern Suez SA (WKN 852491) im Dezember Immobilien im Wert von 700 Millionen Euro veräußert. Demnach erwarben die belgische Tochter des französischen Versicherers AXA S.A. von Suez Büroflächen in Brüssel und GE Real Estate, die Immobilien-Sparte des US-Mischkonzerns General Electric Co., Büroflächen in Paris.

Im vergangenen Jahr hat der Konzern Eigentum im Wert von vier Milliarden Euro verkauft. Bis 2004 will sich der Versorger mit Sitz in Paris von weiteren nicht zum Kerngeschäft gehörenden Vermögensbeständen trennen, um seinen Schuldenstand um mehr als 60 Prozent zu reduzieren.
Die Aktie des Wasserversorgers ist in zahlreichen Nachhaltigkeitsfonds und Indices vertreten.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x