16.01.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

16.1.2006: Stühlerücken bei Scottish Power lässt Spekulationen um Übernahme erneut aufflammen

Im vergangenen Jahr hatten vor allem Spekulationen über eine Übernahme des britischen Energieunternehmens Scottish Power plc aus Glasgow dessen Kurs um etwa 50 Prozent ansteigen lassen. Ein heißer Anwärter war die deutsche E.ON AG, die dann im November ihren Verzicht erklärte, da man sich mit der Führung des Übernahmekandidaten nicht habe einigen können. Vor einer Woche gab es Meldungen über einen möglichen zweiten Anlauf, für den sich nun die Chancen verbessert haben dürften. Denn der bisherige Vorstandschef von Scottish Power, Ian Russell, wurde überraschend abgesetzt und durch Philip Bowman ersetzt, Agenturmeldungen zufolge erfahren in Sachen Firmenverkäufe. So habe er den Verkauf der Allied Domecq an die französische Pernod Ricard durchgeführt. Für die Geschäftsführung eines Energieversorgers verfüge er dagegen über keine Erfahrung.

Die Aktie der Scottish Power legte heute morgen bis 10:30 leicht zu auf 8,50 Euro.

E.on AG: ISIN DE0007614406 / WKN 761440
ScottishPower Plc.: ISIN GB0006900707 / WKN 924606
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x