16.12.02

16.12.2002: Deutsche Windenergieunternehmen in der Flaute?

Angst vor der großen Flaute macht Joachim Spiering, Journalist bei der Zeitung Euro am Sonntag, unter den deutschen Windenergietiteln aus. Unternehmen wie die Windpark-Projektierer Umweltkontor, Energiekontor, P&T oder der Anlagenbauer Nordex hätten reihenweise ihre Prognosen nicht erfüllt. Gegen Umweltkontor klagten jetzt Kleinaktionäre. P&T sei gescheitert und habe zugegeben, dass sein Geschäftsmodell nicht funktioniere. Für weiteres Wachstum benötigten die Projektierer reichlich Kapital und seien in Zukunft auf finanzstarke Partner angewiesen. Es sei deshalb mit Übernahmen etwa durch große Energieversorger zu rechnen, so Spiering. Als aussichtsreich bezeichnet Nils Machemehl, Analyst bei M. M. Warburg, in dem Beitrag die Firmen Plambeck Neue Energien AG und Repower AG.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x