16.02.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

16.2.2004: Breite Front gegen Procter&Gamble - Deka Investment erwägt Klage

Die Fondsgesellschaft Deka-Investment will im Streit mit Procter & Gamble (P&G) um die Wella-Übernahme nicht aufgeben. Deka unterstütze bereits ein Klägerkonsortium um amerikanische Hedge-Fonds. Dies berichteten das manager magazin und dpa übereinstimmend. Das Konsortium fordere eine Sonderprüfung der Übernahme. Nun erwäge Deka-Investment auch separat Klage einzureichen.

Hintergrund des Streits sei die große Differenz zwischen dem P&G-Angebot für die Wella-Stämme (92,25 Euro) und den Vorzugsaktien (65 Euro). Einige Vorzugsaktionäre hätten das Angebot als zu niedrig abgelehnt und dadurch eine Komplett-Übernahme durch die Amerikaner verhindert, so das manager magazin. Deka hält 600.000 Wella-Vorzugsaktien.

Procter & Gamble Company: ISIN US7427181091 / WKN 852062
Wella AG: ISIN DE0007765638 / WKN 776563
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x