16.02.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

16.2.2006: Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger erhebt schwere Vorwürfe gegen Citigroup

Die europäische Rentenhandelsabteilung der US-amerikanischen Großbank Citigroup Inc. hat 2004 milliardenschwere Manipulationen am Rentenmarkt durchgeführt. Wie die Münchener Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) in ihrem aktuellen "Schwarzbuch Börse" berichtet, löste die Bank mit gezielten Verkaufsaufträgen im Volumen von mehr als 11,8 Milliarden Euro einen Kurssturz am Markt für Euro-Staatsanleihen aus, um sich hinterher billig wieder eindecken zu können. Den Kursverfall habe die Bank genutzt, um bei Tiefstkursen für 3,8 Milliarden Euro wieder billig Papiere einzusammeln, so die SdK.

Die Aktie der Citigroup ist in zahlreichen Nachhaltigkeitsfonds enthalten, in vielen Fonds gehört die Großbank sogar zu den zehn größten Positionen.


Citigroup Inc.: ISIN US1729671016 / WKN 871904
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x