16.03.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

16.3.2006: Weiter auf der Erfolgsspur - CCR Logistics Systems hat Prognose für 2005 offiziell übertroffen, Gewinn soll auch 2006 kräftig steigen

Die Münchner Spezialistin im Management von Rücknahmesystemen, CCR Logistics Systems AG, hat jetzt mit endgültigen Zahlen die im Februar veröffentlichten vorläufigen Jahresergebnisse bestätigt. Laut eigenen Angaben konnte sie im Geschäftsjahr 2005 den Umsatz um 31 Prozent auf 32,6 Millionen Euro steigern. Das Ergebnis vor Steuern (EBIT) kletterte leicht überproportional um 33 Prozent auf 1,6 Millionen Euro.

Damit wurden die eigenen Prognosen des börsennotierten Unternehmens, die noch im Dezember auf 31 Millionen Euro Umsatz und 1,5 Millionen Euro EBIT deutlich nach oben korrigiert worden waren, sogar leicht übertroffen. Die CCR führt den Erfolg auf den guten Anlauf neuer Projekte zurück, insbesondere im Bereich der Rückführung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten und von VW-Gewährleistungsteilen. Im laufenden Jahr will sie das Wachstum weiter forcieren, der Umsatz soll um 70 Prozent auf 53 Millionen Euro steigen, das EBIT um 60 Prozent auf 2,5 Millionen Euro. In den Kerngeschäftsfeldern strebt die Unternehmensführung dabei nur ein Wachstum von rund zehn Prozent an. Laut ihren Angaben will CCR in neue Projekte investieren und Aktivitäten in Österreich, Italien und Polen aufbauen.

Auch die Aktie hat 2005 deutlich zugelegt. In den vergangenen 12 Monaten hat sich der Anteilsschein von 4 Euro auf aktuell 6,95 Euro verteuert. Vor 18 Monaten war sie noch unter 2 Euro zu haben. ECOreporter.de hatte die CCR Logistics Systems AG bereits Ende 2001 ausführlich vorgestellt, als die Aktie nach einem Rekordtief wieder die Marke von 1 Euro übersprungen hatte.

CCR Logistics Systems AG: ISIN DE0007627200 / WKN 762720

Bildhinweis: Altautoentsorgung durch die CCR Logistics / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x