16.04.03

16.4.2003: Vorreiter - Australiens Autoindustrie will Benzinverbrauch senken

Australische Pkws sollen bis 2010 18 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen. Wie Reuters berichtet, hat sich der Automobilverband "The Federal Chamber of Automotive Industries" auf diese freiwillige Selbstbegrenzung verständigt. Demnach muss der durchschnittliche Verbrauch eines Autos auf 100 Kilometer von knapp 8,3 auf 6,8 Liter sinken. Die Vereinbarung solle helfen, den Ausstoß des Klimagases CO2 zu senken. Der Verkehrssektor trage mit 20 Prozent zur Emission von Treibhausgasen bei.

In Australien produzieren vier Automobilhersteller: die Ford Motor Company, Toyota, Mitsubishi sowie Holden, die australische Tochter von General Motors.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x