16.05.03

16.5.2003: Stagnierende Umsätze — erneut Verluste: IVU entlässt 40 Mitarbeiter

Die Berliner IVU Traffic Technologies AG meldet für das erste Quartal 2003 einen Umsatzrückgang gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um gut vier Prozent auf 4,3 Mio. Euro. Das Rohergebnis stieg den Angaben zufolge um 16,3 Prozent auf 5,7 Mio. Euro. Deutlich verringert habe sich der Verlust beim Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) berichtet IVU; aufgrund der um 10,3 Prozent gesunkenen Personalkosten sowie weiterer Kosteneinsparungen liege man mit minus 2,4 Mio. Euro über 40 Prozent besser als im Vorjahr. Auch der Bilanzverlust sei mit minus 2,5 Mio. Euro mehr als 40 Prozent besser ausgefallen als im ersten Quartal 2002.

Die Anbieterin von Systemen zu Planung von Transport und Verkehr erwartet aufgrund der Investitionszurückhaltung der Kunden in den Bereichen Transport und Information Logistics für das Gesamtjahr nur noch einen Umsatz in Vorjahreshöhe. Um dennoch das Ergebnis zu verbessern will man rund vierzig Mitarbeiter entlassen. Die Kündigungen seien bereits ausgesprochen und würden noch 2003 mit rund 300.000 Euro positiv ergebniswirksam, hieß es. Der Effekt im Jahr 2004 belaufe sich auf rund zwei Millionen Euro.

IVU Traffic Technologies AG: WKN 744850 / ISIN DE0007448508
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x