16.05.06

16.5.2006: Meldung: Creaton und Etex schließen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag

Am 28.04.2006 hat die CREATON AG, Wertingen, durch Ad-hoc-Mitteilung die Absicht mitgeteilt, mit der Etex Holding GmbH, Heidelberg, einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag gemäß § 291 AktG (Unternehmensvertrag) abzuschließen. Die CREATON AG und die Etex Holding GmbH haben heute einen solchen Unternehmensvertrag abgeschlossen. Der Aufsichtsrat der CREATON AG hat dem Abschluss des Unternehmensvertrags zugestimmt.


Der Unternehmensvertrag verpflichtet die CREATON AG, ihren gesamten Gewinn ab dem Geschäftsjahr 2006 an die Etex Holding GmbH abzuführen. Die Etex Holding GmbH hat während der Vertragsdauer entstehende Jahresfehlbeträge der CREATON AG auszugleichen.
Wie gesetzlich vorgeschrieben, wird die Etex Holding GmbH den außenstehenden Aktionären der CREATON AG eine Barabfindung in Höhe von 23,47 Euro je Vorzugsaktie anbieten. Dieses Barangebot basiert auf dem Dreimonatsdurchschnittskurs der Vorzugsaktie der CREATON AG vor dem Zeitpunkt der Mitteilung des geplanten Abschlusses des Unternehmensvertrags am 28.04.2006. Der Ernst & Young AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zufolge, die die CREATON AG bei der Festsetzung der Barabfindung und der jährlichen Ausgleichzahlung unterstützt, liegt der Unternehmenswert je Vorzugsaktie bei 19,53 Euro und somit klar unter der angebotenen Barabfindung je Vorzugsaktie eines außenstehenden Aktionärs. Der Unternehmenswert je Vorzugsaktie wurde nach dem Standard 1 „Grundsätze zur Durchführung von Unternehmensbewertungen“ des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW S 1) ermittelt.
Alternativ zur Annahme der angebotenen Barabfindung sind diejenigen außenstehenden Aktionäre, die weiterhin an der CREATON AG beteiligt bleiben wollen, berechtigt, von der Etex Holding GmbH eine jährliche Ausgleichszahlung in Höhe von brutto 1,06 Euro je Vorzugsaktie (derzeit netto 0,78 je Vorzugsaktie) zu erhalten, die auf Basis der zu erwartenden Ertragsüberschüsse aus dem nach IDW S 1 bestimmten Unternehmenswert abgeleitet wurde.
Die Angemessenheit der von der Etex Holding GmbH anzubietenden Ausgleichszahlung nach § 304 AktG und der Abfindungszahlung nach § 305 AktG wird durch den gerichtlich bestellten gemeinsamen Vertragsprüfer BDO Deutsche Warentreuhand Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft geprüft.
Der Unternehmensvertrag bedarf zu seiner Wirksamkeit der Zustimmung der Hauptversammlung der CREATON AG, die am 13.07.2006 stattfinden wird. Der Wortlaut des Unternehmensvertrags wird zusammen mit der Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung und der Tagesordnung veröffentlicht.

Wertingen, den 15.05.2006
CREATON AG
DER VORSTAND


Erläuterungstext:
Die CREATON AG ist Deutschlands größter Tondachziegelhersteller mit 12 High-Tech-Werken in Bayern, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Thüringen und in Ungarn. Durch innovative Produkte und eine hohe Auslandsorientierung stellt sich das Unternehmen der seit Jahren schwachen deutschen Baukonjunktur erfolgreich entgegen. Die Etex Holding GmbH, eine mittelbare Tochtergesellschaft der Etex Group S.A., Brüssel, Belgien, hat Ende 2005 alle Stammaktien der CREATON AG erworben. Die Etex Holding GmbH ist damit Mehrheitsaktionär der CREATON AG und hält sämtliche Stimmrechte.

Kontakt:
Karsten Schüssler
Vorstand Finanzen
Tel: 08272 / 86-461
Fax: 08272 / 86-511
Dillinger Str. 60
86637 Wertingen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x