16.05.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

16.5.2006: Talfahrt ohne Ende? - Gestiegener Quartalsverlust beschleunigt Kurs-Absturz der Spire Corporation

Der Nettoverlust der an der Nasdaq notierten US-Aktiengesellschaft Spire Corporation ist im ersten Quartal auf rund 2 Milliarden US-Dollar gestiegen. Das meldete das Unternehmen mit Sitz in Bedford, Massachusetts, in einer Pressemitteilung. Im Vorjahreszeitraum hatte der Verlust noch bei 1,58 Milliarden US-Dollar gelegen. Der Umsatz ist den Angaben zufolge um 29 Prozent auf 5,37 Milliarden US-Dollar gestiegen.

Vor allem der Solarsektor habe die Umsatzzahlen nach oben getrieben, so die Spezialistin für Biomedizin und erneuerbare Energien. Der höhere Nettoverlust sei auf höhere Vertriebskosten und Kosten in Bezug auf die interne Produktion von Photovoltaik-Modulen zurück zu führen.

Die Aktie geriet heute morgen an der Frankfurter Börse unter Druck und verzeichnete um 12:22 Uhr einen Verlust von 9,12 Prozent. Die Notierung lag bei 5,88 Euro. Vor drei Monaten war sie noch rund 30 Prozent teurer gewesen, vor einem Jahr kostete sie rund 3,40 Euro.

Spire Corp.: ISIN US8485651074 / WKN 870534

Bildhinweis: Das Geschäft mit Solarmodulen füht für Spire bislang noch nicht nach oben / Quelle: ECOrepoter.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x