16.06.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

16.6.2004: Schweizer gaben ordentlich was auf die Ohren - Phonak AG verdoppelt Jahresgewinn

Der schweizer Hör- und Funksystem-Geräte-Hersteller Phonak mit Sitz in Stäfa, Schweiz, hat seinen Geschäftsbericht für 2003/04 vorgelegt. Der Umsatz stieg demnach gegenüber 2002/2003 um 15,8 Prozent auf 637,6 Mio Franken. Der Betriebsgewinn (das EBITA) betrug 103,3 Millionen, der Konzerngewinn (EBIT) 68,9 Millionen Franken oder 1,06 Franken pro Aktie. Das Unternehmen erwarte für das kommende Jahr eine weitere Steigerung, hieß es.

Die Phonak-Tochter Hansaton war zu Jahresbeginn 2004 mit dem Hörgeräteunternehmen Viennatone fusioniert worden. Das Fusionsunternehmen vertreibt nun in 84 Fachgeschäften zwischen Neusiedlersee und Bodensee die Produkte der Hersteller Phonak, Unitron, Siemens und GN Resound. Hansaton/Viennatone konnte im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 15,5 Mio Euro verzeichnen. Die Pläne für das kommende Geschäftsjahr lägen bei rund 22,5 Mio Euro Umsatz, berichtet Phonak.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x