16.07.02

16.7.2002: Versiko AG: Hauptversammlung beschließt Berichtigungsaktie

Die Düsseldorfer Finanzdienstleisterin versiko AG (WKN 760543) hat auf ihrer Hauptversammlung am 12. Juli eine Kapitalerhöhung aus eigenen Mitteln beschlossen. Man werde Gratisaktien im Verhältnis 1:1 ausgeben und damit das Grundkapital der Gesellschaft auf 7.156.846 Millionen Euro erhöhen, berichtet das Unternehmen. Die Anzahl der handelbaren Stücke an der Börse werde dadurch erhöht. Gleichzeitig erfolge die Umstellung der Inhaberaktien auf Namensaktien.

Der Vorstand wurde laut versiko zum Erwerb eigener Aktien ermächtigt. Es können insgesamt bis zu 357.800 Stück Aktien zurückgekauft werden. Das biete der Gesellschaft die Möglichkeit, Beteiligungen durch die Überlassung eigener Aktien zu erwerben.

versiko hat nach eigenen Angaben im Geschäftsjahr 2001 einen Gewinn von 123.000 Euro erwirtschaftet, der zur Hälfte an die Vorzugsaktionäre ausgeschüttet worden sei. Das entspreche einer Dividende von 0,04 Euro. Der verbleibende Betrag in Höhe von 63.400 Euro werde auf neue Rechnung vorgetragen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x