16.07.03

16.7.2003: Gamesa steigt in italienischen Windenergiemarkt ein

Der spanische Windrotoren-Hersteller Gamesa meldet den Baubeginn des ersten von mehreren geplanten Windparks in Italien. Dies meldet das Online-Energieportal Geoscopio. Dem Unternehmen zufolge entsteht die Anlage im Norden der Mittelmeerinsel Sardinien und soll zunächst mit zehn Generatoren aus eigener Produktion bestückt werden, die eine Gesamtleistung von 20 Megawatt erbringen. Außer dem Bau dieses neuen Windparks "Florinas", dem ersten Windkraftprojekt außerhalb Spaniens, treibt Gamesa die Realisierung weiterer Windparks in Italien voran. Derzeit prüft das Unternehmen nach eigenen Angaben die Perspektiven für Anlagen mit einem Leistungspotenzial von insgesamt rund 2.000 Megawatt.

Gamesa Corp. Tecnologica S.A.: ISIN ES0143416016 / WKN 589858
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x