16.09.05

16.9.2005: Meldung: Reinecke + Pohl Sun Energy AG: Bezugsangebot an die Aktion?re

Dieses Angebot richtet sich ausschlie?lich an bestehende Aktion?re der Reinecke + Pohl Sun Energy AG
und stellt kein ?ffentliches Angebot von Aktien dar.
Reinecke + Pohl Sun Energy AG
Hamburg
DE0005250708
DE000A0EZEQ5
Bekanntmachung ?ber ein Bezugsangebot an die Aktion?re der Reinecke + Pohl Sun Energy AG

Aufgrund des Beschlusses der Hauptversammlung der Reinecke + Pohl Sun Energy AG (nachfolgend auch "Gesellschaft") vom 07.07.2005 ist der Vorstand erm?chtigt worden, in der Zeit bis zum 07.07.2010 das Grundkapital der Gesellschaft mit Zustimmung des Aufsichtsrats einmalig oder mehrmalig gegen Bar- oder Sacheinlagen um bis zu EUR 1.550.000,00 durch Ausgabe von bis zu 1.550.000 neuer, auf den Inhaber lautender St?ckaktien zu erh?hen (Genehmigtes Kapital). Der Vorstand ist danach weiter erm?chtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrates ?ber den Ausschluss des Bezugsrechts der Aktion?re und den Inhalt der Aktienrechte und die Bedingungen der Aktienausgabe zu entscheiden; dabei ist ein Ausschluss des Bezugsrechts unter anderem zul?ssig bei Kapitalerh?hung gegen Bareinlagen mit einem Volumen bis insgesamt maximal EURO 310.000,00, wenn die Aktien b?rsennotiert sind und der Ausgabepreis der Aktien den B?rsenkurs nicht wesentlich unterschreitet. Vorstehende Erm?chtigung wurde am 08. September 2005 im Handelsregister der Gesellschaft beim Amtsgericht Hamburg - Registergericht- eingetragen. Vorstand und Aufsichtsrat haben bereits eine Kapitalerh?hung aus genehmigtem Kapital in H?he von EURO 800.000,00 gegen Sacheinlage (Erste Ausnutzung des genehmigten Kapitals) beschlossen. Die Eintragung der Durchf?hrung der Ersten Ausnutzung des genehmigten Kapitals in das Handelsregister ist noch nicht erfolgt.

Unter Ausnutzung der vorstehenden Erm?chtigung hat der Vorstand am 09. September 2005 beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft von EUR 3.100.000,00 um bis zu EUR 750.000,00 auf bis zu EUR 3.850.000,00 durch Ausgabe von bis zu 750.000 neuen Stammaktien in Form von St?ckaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von EUR 1,00 je Aktie zu erh?hen (die "Neuen Aktien"). Die Neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2005 gewinnberechtigt. Den Aktion?ren wird ein mittelbares Bezugsrecht gew?hrt. Das Bezugsrecht für Spitzenbetr?ge ist ausgeschlossen. Am 13.09.2005 hat der Vorstand beschlossen, dass den Aktion?ren die neuen Aktien zu einem Bezugspreis von EUR 14,80 je Aktie zum Bezug im Verh?ltnis von 4 : 1 angeboten werden sollen. Der Aufsichtsrat hat am 13.09.2005 diesen Beschl?ssen zugestimmt.

Den Aktion?ren wird - unter Verzicht eines Hauptaktion?rs auf einen Teil seiner gesetzlichen Bezugsrechte - das gesetzliche Bezugsrecht in der Weise gew?hrt, dass die VEM Aktienbank AG, Rosental 5, 80331 M?nchen, zur Zeichnung und ?bernahme der bis zu 750.000 Neuen Aktien zum Ausgabebetrag von EUR 1,00 je Aktie zugelassen wird mit der Verpflichtung, sie den Aktion?ren im Verh?ltnis 4 :1 gegen Zahlung von EUR 14,80 (nachfolgend "Bezugspreis") zum Bezug anzubieten (nachfolgend "Bezugsangebot"). Die VEM Aktienbank AG ist dazu verpflichtet, den Mehrerl?s aus der Aktienemission an die Gesellschaft abzuf?hren.

Wir machen hiermit unseren Aktion?ren das folgende
Bezugsangebot

der VEM Aktienbank AG, M?nchen, bekannt:

Die Aktion?re werden aufgefordert, ihr Bezugsrecht (ISIN DE000A0E96Q6) auf die Neuen Aktien (ISIN DE000A0EZEQ5) zur Vermeidung des Ausschlusses in der Zeit
vom 16. bis 29. September 2005 (einschlie?lich)

bei der für die VEM Aktienbank AG als Abwicklungsstelle t?tig werdenden Bankhaus Gebr. Martin AG, G?ppingen, w?hrend der ?blichen Gesch?ftszeiten auszu?ben.

Zur Aus?bung des Bezugsrechts bitten wir unsere Aktion?re, ihrer Depotbank eine entsprechende Weisung zu erteilen. Entsprechend dem Bezugsverh?ltnis von 4 : 1 k?nnen auf jeweils 4 alte Aktien 1 Neue Aktie zum Bezugspreis von EUR 14,80 bezogen werden. Die Depotbanken werden gebeten, die Bezugsanmeldungen der Aktion?re gesammelt in einer Anmeldung bis sp?testens 29. September 2005 bei der Bankhaus Gebr. Martin AG, Kirchstr. 35, 73033 G?ppingen, Fax: 07161/969317, aufzugeben und den Bezugspreis von EUR 14,80 je Neue Aktie ebenfalls bis sp?testens zum 29. September 2005 auf folgendes Konto der Bankhaus Gebr. Martin AG zu zahlen:
Bankhaus Gebr. Martin AG, G?ppingen, Sonderkonto Reinecke + Pohl,
Konto Nr. 4928, BLZ 610 300 00, Verwendungszweck "KE Reinecke + Pohl"

F?r den Bezug wird die ?bliche Bankprovision berechnet. Entscheidend für die Einhaltung der Frist ist jeweils der Eingang der Bezugsanmeldung sowie des Bezugspreises bei der genannten Stelle.

Ma?geblich für die Berechnung der Anzahl der den Aktion?ren jeweils zustehenden Bezugsrechte ist deren jeweiliger Bestand an Aktien mit Ablauf des 15. September 2005. Zu diesem Zeitpunkt werden die Bezugsrechte (ISIN DE000A0E96Q6) von den Aktienbest?nden im Umfang des bestehenden Bezugsrechts abgetrennt. Ein b?rslicher Bezugsrechtshandel für die Bezugsrechte findet nicht statt. Nicht ausge?bte Bezugsrechte werden nach Ablauf der Bezugsfrist wertlos ausgebucht.

Vom Beginn der Bezugsfrist an werden die alten Aktien "ex-Bezugsrecht" notiert. Als Bezugsrechtsnachweis für die Neuen Aktien gelten die Bezugsrechte. Bezugserkl?rungen k?nnen nur ber?cksichtigt werden, wenn bis sp?testens zum Ablauf der Bezugsfrist der Bezugspreis auf dem genannten Konto durch die Depotbanken der Aktion?re der Bankhaus Gebr. Martin AG gutgeschrieben ist.


?berbezug

Jeder Aktion?r kann ?ber den auf seinen Bestand nach Ma?gabe des Bezugsverh?ltnisses von 4:1 entfallenden Bezug hinaus eine weitere verbindliche Bezugsorder für maximal 500 weitere Neuen Aktien abgeben, um ?ber seine Bezugsrechtsquote hinaus weitere Neue Aktien zum Bezugspreis zu beziehen ("Bezugsorder"). Aktion?re, die ?ber ihre Bezugsrechtsquote hinaus maximal 500 weitere Aktien zum Bezugspreis beziehen m?chten, k?nnen ihren verbindlichen Bezugsauftrag innerhalb der Bezugsfrist ?ber ihre Depotbank der Abwicklungsstelle Bankhaus Gebr. Martin AG ?bermitteln. Dabei bitten wir die Aktion?re, die ?ber ihren Bestand hinaus weitere Aktien beziehen wollen, ihrer Depotbank eine entsprechende Weisung unter Verwendung des ?ber die Depotbanken zur Verf?gung gestellten Zeichnungsauftrags zu erteilen.

Bezugsorder ?ber weitere Aktien k?nnen nur ber?cksichtigt werden, wenn innerhalb der Bezugsfrist auch der Bezugspreis für die weiteren, georderten Aktien auf dem oben genannten Konto gutgeschrieben ist.

Sollten nicht alle Neuen Aktien im Rahmen des Bezugsangebotes für die Barkapitalerh?hung bezogen werden, werden die verbleibenden Aktien einem kleinen Kreis ausgew?hlter Investoren, die ein verbindliches Angebot abgegeben haben (Privatplatzierung), zum Bezugspreis zugeteilt.


Wichtige Hinweise an die Aktion?re

Die Neuen Aktien werden in einer Globalurkunde verbrieft, die bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wird. Ein Anspruch auf Einzelverbriefung besteht nicht.

Die Aktion?re, die im Rahmen des vorstehenden Bezugsangebots Aktien gezeichnet haben und Teilnehmer an der sich anschlie?enden Privatplatzierung werden mit b?rsenhandelbaren Aktien mit der ISIN DE0005250708 beliefert, die ein Hauptaktion?r zur Verf?gung stellt. Mit der Lieferung der Aktien kann nicht vor der KW 42 gerechnet werden.

Sollten vor Einbuchung der Neuen Aktien in die Depots der jeweiligen Erwerber bereits Leerverk?ufe erfolgt sein, tr?gt allein der Verk?ufer das Risiko, seine durch einen Leerverkauf eingegangenen Verpflichtungen nicht durch rechtzeitige Lieferung von Neuen Aktien erf?llen zu k?nnen.

Die Neuen Aktien und die Bezugsrechte sind und werden weder nach den Vorschriften des United States Securities Act of 1933 in der jeweils g?ltigen Fassung noch bei Wertpapieraufsichtsbeh?rden von Einzelstaaten der Vereinigten Staaten von Amerika registriert. Die Neuen Aktien und die Bezugsrechte d?rfen in den Vereinigten Staaten von Amerika weder angeboten, noch verkauft oder direkt oder indirekt dorthin geliefert werden.



Hamburg, im September 2005

Reinecke + Pohl Sun Energy AG

Der Vorstand
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x