17.10.02

17.10.2002: New Value AG verschiebt öffentliches Angebot vom Herbst auf das erste Quartal 2003

Die öffentliche Platzierung von Aktien im Rahmen einer Kapitalerhöhung der New Value AG (Valorennummer 1.081.986) wird vom ursprünglich geplanten Termin im Herbst dieses Jahres auf das 1. Quartal 2003 verschoben. Dies sei aus markttechnischen Gründen geschehen und weil bis zum Jahresende die genehmigte Kapitalerhöhung im Umfange von 6 Millionen Schweizer Franken (Marktwert) noch abgewickelt werde, berichtet Rolf Wägli, Verwaltungsratsvorsitzender der Unternehmens aus Zürich.

Die Mittel aus der öffentlichen Platzierung sollen zum größten Teil für neue Investitionen in zukunftsträchtige ethisch-orientierten Unternehmen in der Schweiz und in Deutschland verwendet werden. Ein kleinerer Teil wird in die bereits bestehenden Beteiligungen fließen.

Vor allem institutionelle Anleger hatten bei der jüngsten privaten Platzierung im Sommer gezeichnet. Der Ausgabepreis hatte bei 19,25 Schweizer Franken für die Aktie gelegen. Dem Unternehmen zufolge hat dieser Preis dem Marktwert der Risikokapitalgesellschaft entsprochen. Die Festlegung hänge wesentlich von der Bewertung der Beteiligungen des Unternehmens ab. Ein aus drei Mitgliedern bestehender Anlageausschuss des Verwaltungsrates nehme sie vor. Beteiligt seien daran Paul Santner, der Vizepräsident und Partner der Beratungsgesellschaft HPO AG, ehemals Vizepräsident bei Digital Equipment Corporation (DEC) für die Ländergruppe Deutschland, Österreich, Zentral- und Osteuropa; Alfred Stingelin, Ingenieur, Inhaber der C2M Consultant to Management, Basel, Verwaltungsrat der MicroValue AG (Beteiligungen in Mikro-Technologie); Jan Larsson, Präsident des High-Tech-Centers in Tägerwilen, Zahnarzt und Ökonom. Der Verwaltungsrat seinerseits werde von den Aktionären, respektive der Generalversammlung gewählt, berichtet Wägli. Die Bewertungen würden jährlich von der Revisionsstelle, dem Buchprüfer der New Value AG, der KPMG-Fides in Bern im einzelnen geprüft.

Die Aktien des Unternehmens könnten in Deutschland über jede Bank geordert werden, berichtet Wägli. Gehandelt würden sie unter dem Symbol NEWN an der Berner Börse (Berne-X). Der letzte Kurs habe 19,25 Franken pro Aktie betragen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x