17.10.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

17.10.2007: Aktien-News: Solarunternehmen gibt Gewinnwarnung heraus - Aktie unter Druck

Für das am 30. September abgeschlossene 2. Quartal des laufenden Geschäftsjahres hat die Hoku Scientific eine Gewinnwarnung herausgegeben. Wie das chinesische Unternehmen mit Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten mitteilt, ist mit einem Nettoverlust in Höhe von 1,0 bis 1,2 Millionen Dollar zu rechnen. Genaueres will Hoku erst bei der offiziellen Bekanntgabe der Quartalszahlen am 23. Oktober mitteilen. Als Quartalsumsatz wurden 239.000 Dollar in Aussicht gestellt, was deutlich unter den Erwartungen von Experten liegen würde.

Die schlechte Nachricht an die Aktionäre wurde von dem Unternehmen verpackt in die gute Nachricht, dass die Siliziumsparte ihre Produktionskapazitäten ausbauen kann. Die Tochtergesellschaft Hoku Materials bereitet in Pocatello, Idaho, eine Fertigungsstätte zur Herstellung von Silizium vor. Wie nun gemeldet wurde, hat sie die Bestellung von dafür benötigten Reaktoren bei GEC Graeber Engineering Consultants GmbH und MSA Apparatus Construction for Chemical Equipment Ltd. erweitert. Eine neu verhandelte Option ermögliche es ihr, statt der bislang angestrebten 2.000 Tonnen pro Jahr 2.500 Tonnen zu erzeugen.

In Frankfurt verlor die Aktie von Hoku Scientific am Vormittag fast vier Prozent an Wert. Sie notiert nun bei 6,55 Euro und damit immer noch rund 130 Prozent über dem Vorjahreswert.

Hoku Scientific, Inc.: WKN A0F45R / ISIN US4347121059

Bildhinweis: Das Geschäft mit Silizium, dem wichtigsten Rohstoff für die Herstellung von Solarzellen, ist gegenwärtig sehr lukrativ. / Quelle: Wacker Chemie
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x