17.11.04 Anleihen / AIF

17.11.2004: Rating sieht norddeutschen Windkraftprojektierer im Branchenvergleich sehr gut aufgestellt

Die Euler Hermes Rating GmbH und die TÜV Rheinland Group haben die Bonität und Zukunftsfähigkeit der WPD WPD AG (Wind-Projekt Development) in 2004 erneut mit der Note "A" bewertet. Laut einer Unternehmensmeldung wird der Projektierer in diesem Rating im Vergleich zu anderen Gesellschaften im Bereich Windkraft als "deutlich besser positioniert eingestuft." Durch den klaren Fokus als Finanzdienstleister, durch ihre Finanzstärke und als Marktführer bei deutschen Windfonds verfüge die WPD über "sehr gute Voraussetzungen im weiteren Konsolidierungsprozess der Branche." Aufgrund der "insgesamt guten Positionierung sowie der vorhandenen Sicherheitsreserven" sei trotz der "vorhandenen Entwicklungsrisiken" mit einer stabile Entwicklung des Ratingurteils in den nächsten zwölf Monaten zu rechnen.

Als mögliche Risiken nennen Euler Hermes Rating GmbH und die TÜV Rheinland Group unter anderem langfristig begrenzte Standorte im Inland, eine Änderung rechtlicher Rahmenbedingungen, einen erheblichen Rückgang des Marktes für Publikumsfonds und versteckte Technologiemängel. Als Stärken listen sie auf: hohe positive Cashflows aus der operativen Tätigkeit, relative Unabhängigkeit von Kreditinstituten durch überdurchschnittliche Eigenmittelausstattung, effizienter Fonds-Vertrieb und Zugang zu institutionellen Investoren, Erfahrungsstand und Kompetenz von Management und Mitarbeitern. Chancen sehen sie für das Bremer Unternehmen unter anderem durch Expansionsmöglichkeiten in Auslandsmärkte und Entwicklungschancen im Bereich Offshore sowie der Solaren Energie.

Bildhinweis: Kann sich durch das Rating in seiner Arbeit bestätigt sehen: Klaus Meier, Vorstand der WPD AG / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x