17.11.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

17.11.2006: Analysten setzen Q-Cells AG auf die Einkaufsliste

Die Aktien der Q-Cells AG sind nach Einschätzung der Analysten der Privatbank Merck, Finck und Co. kaufenswert. Analyst Theo Kitz setzt sein Kursziel in seiner jüngsten Unternehmensbetrachtung bei 38 Euro fest. Besonders positiv bewertet wurde die zunehmende Ausweitung des Exportanteils am Umsatz, der mittlerweile 48 Prozent erreiche. Mit den kürzlich vorgelegten Quartalszahlen habe das Unternehmen seine Jahresprognose angehoben. Auch diese hält Merck, Finck und Co. für konservativ und korrigiert ihre Schätzung für den Gewinn pro Aktie für 2006 von 1,02 auf 1,15 Euro nach oben.

Die Q-Cells AG hatte in den ersten neun Monaten des Jahres mit 383,9 Millionen Euro 95 Prozent mehr Umsatz gemacht als im gleichen Zeitraum im Vorjahr. Als Betriebsergebnis (EBIT) meldete die Aktiengesellschaft einen um 126 Prozent auf 90,9 Millionen Euro gestiegenen Wert. Sie hob ihre Jahresprognose beim Umsatz auf 525 Millionen Euro und beim EBIT von 115 auf 120 Millionen Euro an (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 14. November).

Die Aktie verlor heute morgen im Xetra-Handel 4,07 Prozent und notierte mit 32,79 Euro (11:02 Uhr) rund 43 Prozent höher als noch vor einem Jahr.

Q-Cells AG: ISIN DE0005558662 / WKN 555866

Bildhinweis: Solarzellen der Q-Cells AG sind ein Verkaufsschlager. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x