17.11.06

17.11.2006: Meldung: Interseroh AG: Vorstandsmitglied Rubach Präsident der Ferrous Division des BIR

Interseroh-Vorstand Christian Rubach neuer Präsident der Ferrous Division des BIR

Köln, 16. November 2006. Auf der Herbsttagung des BIR (Bureau of International Recycling) in Brüssel ist Christian Rubach, Vorstand Stahl- und Metallrecycling der Interseroh AG, BDSV-Präsidiumsmitglied und Präsident der EFR (European Ferrous Recycling and Recovery Federation) zum neuen Präsidenten der Ferrous Division gewählt worden. Er löst Colin Iles, EMR, ab, der dem Vorstand der Fachsparte weiter angehört.

Der BIR vereint als Weltdachverband verschiedene Recyclingindustrien, vor allem aus den Bereichen Fe- und NE-Metalle, Papier und Kunststoff. Rund 600 Unternehmen aus über 60 Ländern gehören dem BIR an. Gemeinsam bilden sie eine internationale Plattform für den Austausch verschiedener Industriebereiche und Geschäftskontakte. Zu den Aufgaben des BIR gehören im Rahmen der Recycling-Förderung auch Gutachten für Industrie und Politik.

Christian Rubach, Jahrgang 1949, zeichnet seit August 2000 als Mitglied des Vorstandes der Interseroh AG für den Bereich Stahl- und Metallrecycling verantwortlich.


Michael Block
Leiter Unternehmenskommunikation

Interseroh AG
Stollwerckstr. 9a, 51149 Köln
Tel.: 02203 / 9147-1264, Fax: 02203 / 9147-1406
Mobil: 0173 / 5398340 und 0177 / 6040900
eMail: m.block@Interseroh.de, Web: www.Interseroh.de

Die Interseroh AG mit Sitz in Köln, rund 70 Standorten und 1.400 Mitarbeitern in Deutschland und Europa ist seit ihrer Gründung im Jahr 1991 einer der führenden Dienstleistungs- und Rohstoffkonzerne und Anbieter von Organisationslösungen für das Stoffstrommanagement. Als Dienstleister organisiert Interseroh Recyclingprozesse, als Versorger der Papier-, Stahl-, Kunststoff- und Holzwerkstoffindustrie sowie von Biomassekraftwerken liefert Interseroh mehr als fünf Millionen Tonnen Sekundärroh­­stoffe im Jahr.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x