17.11.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

17.11.2006: US-Biodiesel-Reaktorbauer erhält Großauftrag aus Südafrika

Die Green Star Products, Inc. hat einen Auftrag zum Bau von 90 Biodiesel-Reaktoren aus Südafrika erhalten. Wie das Unternehmen aus dem kalifornischen Chula Vista mitteilt, ist die De Beers Fuel Limited of South Africa für die Bestellung verantwortlich. Ein erster Reaktor sei schon nach Südafrika geliefert worden. Jeder Reaktor habe eine Jahreskapazität von 38 Millionen Litern Biodiesel. Die zwei Tonnen schweren Reaktoren würden in der Produktionsstätte in Glenns Ferry in Idaho hergestellt und in den nächsten 18 Monaten ausgeliefert, meldet das Unternehmen weiter.

De Beers etabliere mit den 90 Biodieselreaktoren ein Franchise-System, das unabhängigen Biodiesel-Produzenten angeboten werde. Über den Kaufpreis für die 90 Reaktoren wurde nichts bekannt, allerdings wurden den Angaben zufolge Lizenzzahlungen vereinbart. Die Green Star-Reaktoren bräuchten im Vergleich zu Konkurrenzprodukten wesentlich weniger Zeit zur Herstellung des Biodiesels, seien schneller aufzubauen und billiger in der Anschaffung, behauptet die Herstellerin. Außerdem setze de Beers auf Algen als Rohstoff für die Biodiesel-Produktion. Diese seien wesentlich ergiebiger und stünden nicht in Konkurrenz mit der Lebensmittelproduktion. Der Auftrag wird auf der Internetseite von De Beers bestätigt.

Die Green Star Aktie wird im OTC-Segment der Nasdaq gelistet. Sie schloss gestern mit einem Plus von 1,11 Prozent bei 0,091 US-Dollar. Im vergangenen Jahr hatte sie knapp 170 Prozent hinzugewonnen.

Green Star Products, Inc.: WKN: 901914 / ISIN: US3934111036
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x