17.11.07

17.11.2007: Erneuerbare Energien: Institut: China in drei Jahren Weltmarktführer in Wind- und Solarenergie?

China scheint sein Ziel, bis 2020 15 Prozent seiner Energie aus Erneuerbaren Energien zu gewinnen, erfüllen oder übertreffen zu können. Das sagen Forschungsergebnisse des Worldwatch Institutes aus. Wenn Chinas Festlegung auf Erneuerbare Energien fortbestehe, könnten Erneuerbare Energien bis 2050 sogar mehr als 30 Prozent des Energiebedarfs des Landes decken, so sagt die US-Umweltexpertenkommission voraus.

Mehr als 50 Milliarden US-Dollar seien 2006 weltweit in Erneuerbare Energien investiert worden. Es werde erwartet, dass China 2007 mehr als 10 Milliarden US-Dollar in neue Erneuerbare-Energien-Leistung investieren werde, so Worldwatch. Damit liege es an zweiter Stelle nach Deutschland.

China schicke sich an, in den nächsten drei Jahren der größte Gerätehersteller für die Solar- und Windindustrie zu werden, sagt Worldwatch. 2006 habe China bereits die Produktion von Windturbinen und Solarzellen verdoppelt können, wobei die Fotovoltaik-Leistung von 350 MW in 2005 auf mehr als 1.000 MW in 2006 angewachsen sei. China dominiere bereits die Märkte für solares Warmwasser und kleine Wasserkraftwerke, so Worldwatch.

"Unser Einfallsreichtum und unser Können im Fertigungsbereich werden genutzt, um weltweit die Führung im Bereich Erneuerbare Energien zu übernehmen," sagt Li Junfeng, der Vize-Präsident der chinesischen Erneuerbare-Energie-Gewerkschaft.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x