17.01.03

17.1.2003: Meldung: REpower AG: Neuer Standort für französisches Joint Venture

Französisches REpower Joint Venture bezieht Produktionsstandort in Belfort, Elsass
Geplanter Produktionsbeginn in 2003

Belfort (Frankreich)/ Hamburg, 17. Januar 2003. Les Vents de France S.A. (LVDF), Gemeinschaftsunternehmen der REpower Systems AG (Neuer Markt, WKN 617 703) und der belgischen Turbowinds S.A., verlegt den Firmensitz von Paris ins elsässische Belfort, wo voraussichtlich noch in 2003 die Produktion der 1,5 Megawatt-Anlage aufgenommen werden soll. Die Herstellung vor Ort sichert dem Joint Venture deutliche Wettbewerbsvorteile im wachstumsstarken französischen Markt.

Die Verlegung des Firmensitzes und der Aufbau des Produktionsstandortes Belfort ist ein weiterer Schritt REpowers, sich mit dem im November 2001 gegründeten Joint Venture LVDF nun auch als lokaler Hersteller im stark wachsenden französischen Markt zu positionieren. Voraussichtlich soll noch in diesem Jahr die 1,5 Megawatt-Anlage vom Typ MD 70/77 - das Flagschiff im REpower- Anlagenportfolio - am französischen Standort produziert werden.

Les Vents des France übernimmt den Produktionsstandort vom französischen Generatoren-Herstellers Alstom. Insgesamt stehen 2.500 m² Produktionsfläche zur Verfügung, die entsprechend der Geschäftsentwicklung nach und nach übernommen werden. Belfort ist als französisches Energiezentrum bekannt und wurde aufgrund der besonders geeigneten Infrastruktur aus zehn Standorten ausgewählt.

Im Rahmen des Empfangs beim Bürgermeister Belforts, Jean-Pierre Chévènnement, mehrfacher Minister unter Präsident Froncois Mitterand, sagte der Vorstandsvorsitzende der REpower Systems AG und Präsident des Joint Ventures LVDF Prof. Dr. Fritz Vahrenholt: " Am Standort Belfort finden wir eine ideale Infrastruktur vor, die es uns erlaubt, die Produktion der 1,5 MW Anlage zügig aufzunehmen. Mittelfristig strebt LVDF einen Anteil von circa 20 Prozent am französischen Markt an."

Der französische Markt bietet REpower hervorragende energiepolitische Rahmenbedingungen: Bis 2010 soll der Anteil an erneuerbaren Energien in Frankreich 21 Prozent betragen. Zudem hat die französische Regierung beschlossen, die Einspeisung von Strom aus Windenergie fünf Jahre lang zu einem Mindestpreis und in den folgenden 10 Jahren zu einem degressiven von der Windgeschwindigkeit abhängigen Preis zu kaufen.

Über REpower:
Die REpower Systems AG ist im Zukunftsmarkt Windenergie tätig. Zum Leistungsspektrum des Unternehmens gehören die Systementwicklung, die Lizenzierung, die Produktion und der Vertrieb von Windenergieanlagen; abgerundet wird das Angebot durch einen umfassenden After-Sales-Service. Zudem hält REpower eine Mehrheitsbeteiligung an der Projektierungs- und Betriebsgesellschaft für Windenergieanlagen, der Denker & Wulf AG. Durch die Präsenz an den entscheidenden Stationen der Wertschöpfungskette verfügt REpower über Gesamtkompetenz in der Windenergie. Mit knapp 400 Mitarbeitern kann das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 800 Windenergieanlagen zurückgreifen. Die technologisch starken und qualitativ hochwertigen Anlagen werden im Entwicklungszentrum in Rendsburg geplant und in den Werken in Husum (Nordfriesland) und Trampe (Brandenburg) gefertigt. Das international expandierende Unternehmen ist mit Tochtergesellschaften u.a. in Griechenland, Frankreich, Spanien und Australien vertreten.

Über Turbowinds:
Die belgische Turbowinds hat sich insbesondere auf Produktion, Montage und Errichtung von Windenergieanlagen spezialisiert. Seit der Gründung im Jahr 1985 haben die Ingenieure nicht nur verschiedene Typen von Windenergieanlagen sondern auch die entsprechende Software entwickelt, welche die Kontrolle und Wartung der Anlagen von jedem Computer auf der ganzen Welt ermöglicht. Turbowinds war bereits an der Errichtung von 37 Windkraftanlagen in Belgien beteiligt, insbesondere bei der Ausrüstung der Windparks in Zeebrügge, Bruges, Anvers, Hasselt und in Perwez, der ersten belgischen Windenergieanlage in Wallonien. Weltweit war Turbowinds bei der Inbetriebnahme von bis heute insgesamt 550 Windenergieanlagen beteiligt: In Japan, Australien, China, Indien, Europa und USA.

Über Les Vents de France
Les Vents de France (LVDF) wurde Ende 2001 als Joint Venture von REpower und Turbowinds S.A. gegründet. Beide Gesellschaften halten jeweils 50 Prozent der Geschäftsanteile. LVDF vertreibt und errichtet Multi-Megawattanlagen in Frankreich, Belgien und Luxemburg. Die Produktionsaufnahme von Windenergieanlagen am französischen Standort Belfort unter dem Namen LVDF erfolgt voraussichtlich in 2003. Wartung und After-Sales-Service runden das Leistungsportfolio ab.

Kontakt:
REpower Systems AG
Manuela Scheferling / Public Relations Isabelle von Wrede / Investor Relations
phone:+49-40-53 93 07-17 phone: +49-40-53 93 07-23
fax: +49-40-53 93 07-37 fax: +49-40-53 93 07-77
E-mail: m.scheferling@repower.de E-mail: i.wrede@repower.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x