17.01.03

17.1.2003: oekostrom AG bietet Starthilfebonus für AKW-Gegner

Der regenerative Wiener Stromversorger oekostrom AG hat ein spezielles Angebot für Atomkraftgegner aufgelegt. Allen Kernkraftgegnern biete die oekostrom AG einen Starthilfebonus von 100 Kilowattstunden (kWh) oekostrom(R) an, hieß es in einer Mitteilung des österreichischen Unternehmens. Angesichts von Medienberichten über neue europäische Strombeteiligungen an Österreichs Energiewirtschaft und wachsende Atomstromanteile in Österreich will sich die oekostrom AG laut Vorstand Ulfert Höhne als "die konsequente Alternative" präsentieren.

Auslöser der Diskussion seien Berichte, wonach die Atomkraftbetreiber EnBW und EdF mittlerweile 27 Prozent der österreichischen EVN hielten. In Verbindung mit dem Zusammenschluss von EVN, Wienstrom, Bewag, Linzstrom, Energie AG bedrohe das die österreichische Anti-Atompolitik. Jüngsten Berechnungen zufolge, stammten bereits rund 20 Prozent der heimischen Elektrizität aus Atomkraftwerken. Die oekostrom AG biete demgegenüber Strom an, der zu 100 Prozent mit Hilfe von Wind, Biomasse, Kleinwasserkraft und Sonnenlicht erzeugt werde
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x