17.01.03

17.1.2003: Quartalszahlen: Transmeta schreibt weiter Verluste

Der Hersteller von energiesparenden Mikrochips Transmeta Corp. (WKN 564775) hat seine Zahlen für das vierte Quartal 2002 vorgelegt. Demnach verbuchte das seit seiner Gründung defizitäre Unternehmen, dessen Produkte vorwiegend in mobilen Geräten wie Laptops eingesetzt werden, bei einem Umsatz von 6,1 Mio. Dollar einen Verlust von 21,7 Mio. Dollar. Das Ergebnis liegt damit in etwa auf gleicher Höhe, wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Im dritten Quartal 2002 betrug der Verlust allerdings geringere 17,8 Mio. Dollar bei 6,4 Mio. Dollar Umsatz. In der zweiten Hälfte des Jahres 2003 will das kalifornische Unternehmen nun seinen Umsatz kräftig steigern, man hoffe auf einen wachsenden Absatz des Chips TM8000, hieß es.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x