17.01.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

17.1.2006: CSG Solar AG schließt langfristige Lieferverträge ab

Die wie die an ihr beteiligte Q-Cells AG in Thalheim ansässige CSG Solar AG hat mit der Blitzstrom GmbH aus Mainberheim und der IBC Solar AG aus Bad Staffelstein langfristige Lieferverträge abgeschlossen. Laut einer Unternehmensmeldung sollen an beide Vertragspartner ab der zweiten Hälfte dieses Jahres Solarmodule liefern, die mit der von der australischen Pacific Solar Ltd. entwickelten Cristalline Silicon on Glass-Technologie hergestellt werden. Durch dieses Dünnschicht-Verfahren verringert sich laut CSG Solar der Einsatz des auf dem Weltmarkt knappen Beschichtungsmaterials Silicium um das Dreihundertfache. Bis 2010 sollen die Liefermengen für Blitzstrom und IBC den Angaben zufolge auf zehn Megawatt ansteigen. Über das Finanzvolumen des Liefervertrages wurde nichts mitgeteilt. Wie der Vorstandsvorsitzende der CSG Solar AG, David Hogg, gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung erklärte, strebte sein Unternehmen eine langfristige Partnerschaft an, in der Informationen, Erfahrungen und Know-how ausgetauscht werden können, "um gemeinsam optimierte Solarsysteme für Endkunden entwickeln zu können, in welchen CSG-Module zur Anwendung kommen." An der CSG Solar AG ist Q-Cells mit 22,32 Prozent beteiligt.

Q-Cells AG: ISIN DE0005558662 / WKN 555866

Bildhinweis: Die steigende Nachfrage führt zu steten Verbesserungen der Solartechnologie: Solarsiedlung Freiburg / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x