01.07.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

1.7.2004: Abengoa legt Grundstein für Europas größtes Solarkraftwerk

Der spanische Umwelttechnik-Konzern Abengoa hat zu Wochenbeginn den Grundstein für ein thermoelektrisches Kraftwerk in der Gemeinde Sanlúcar la Mayor (Sevilla) gelegt. Das meldet ein spanischer Online-Informationsdienst. Laut dem Bericht wollen die Abengoa-Töchter Solúcar Energía und Abener Energía gut 27 Millionen Euro in das ehrgeizige Projekt investieren. Darüber hinaus habe sich die Europäische Union verpflichtet, die Anlage wegen ihres Pilotcharakters mit weiteren 5 Millionen Euro zu unterstützen.
Wie es heißt, soll das Kraftwerk bis zur geplanten Eröffnung im Juli 2006 auf eine Kapazität von 11 Megawatt beziehungsweise eine Leistung von 24 Gigawattstunden pro Jahr ausgebaut werden. Hierfür sollen insgesamt 624 Heliostaten (bewegliche UV-Kollektoren) mit einer Oberfläche von jeweils 120 Quadratmetern installiert werden. Damit wäre das Kraftwerk - so Abengoa - das derzeit größte Projekt seiner Art in Europa, dass nicht mehr nur Forschung und Entwicklung, sondern auch kommerziellen Interessen diene.

Abengoa S.A.: ISIN ES0105200416 / WKN 904239

Bild: Photovoltaikanlage der Abengoa S.A. am Forum 2004 in Barcelona
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x