01.07.05

1.7.2005: Meldung: REpower Systems AG liefert 19 Windenergieanlagen nach Japan

Hamburg, 1. Juli 2005. Die REpower Systems AG (WKN 617703) hat einen Auftrag zur Lieferung von insgesamt 19 Windenergieanlagen nach Japan erhalten. Alle Anlagen sind vom Typ REpower MD77 und haben eine Nennleistung von jeweils 1,5 Megawatt. Zwei Anlagen sollen noch im Herbst des laufenden Jahres im Nordwesten der japanischen Hauptinsel Honshu, in der K?stenstadt Akita, errichtet werden. Die Auslieferung der ?brigen 17 Anlagen ist im ersten Quartal 2006 geplant. Diese werden nahe der K?stenstadt Hachiryu, ebenfalls im Nordwesten von Honshu, errichtet.

REpower wird alle 19 Windenergieanlagen an den deutschen Produktionsstandorten Husum und Trampe fertigen. Kunde ist der Vertriebspartner MEIDEN, der REpower-Anlagen seit Fr?hjahr 2002 erfolgreich auf dem japanischen Markt anbietet. Das Auftragsvolumen liegt im zweistelligen Millionenbereich. Die zwei in diesem Jahr auszuliefernden Anlagen sind für die Projekte "Mukaihama" und "Akita Marine" vorgesehen, die noch im Herbst diesen Jahres realisiert werden sollen. Die ?brigen 17 Anlagen sind für das Projekt "Hachiryu" bestimmt, das voraussichtlich zu Beginn des ersten Quartals 2006 realisiert wird. Bei dem Projekt "Hachiryu" ist MEIDEN sowohl Projektentwickler als auch Windparkbetreiber.

Als Vertriebspartner verkauft MEIDEN die REpower-Produkte exklusiv in Japan. Parallel zur kontinuierlichen Marktentwicklung bietet MEIDEN in enger Zusammenarbeit mit REpower in Deutschland Wartung und Service für die Anlagen in Japan an. REpower ist der viertgr??te Hersteller auf dem japanischen Markt.


?ber REpower:
Die REpower Systems AG ist im Zukunftsmarkt Windenergie t?tig. Zum Leistungsspektrum des Unternehmens geh?ren die Systementwicklung, die Lizenzierung, die Produktion und der Vertrieb von Windenergieanlagen; abgerundet wird das Angebot durch einen umfassenden After-Sales-Service. Durch die Pr?senz an den entscheidenden Stationen der Wertsch?pfungskette verf?gt REpower ?ber Gesamtkompetenz in der Windenergie. Mit ?ber 560 Mitarbeitern kann das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 1.000 Windenergieanlagen zur?ckgreifen. Die technologisch starken und qualitativ hochwertigen Anlagen werden im Entwicklungszentrum in Rendsburg geplant und in den Werken in Husum (Nordfriesland) und Trampe (Brandenburg) gefertigt. Das international expandierende Unternehmen ist mit Tochtergesellschaften und Joint Ventures u.a. in Frankreich, Griechenland, Gro?britannien, Italien, Portugal und Spanien sowie Kanada und Australien vertreten.

?ber Meidensha:
Meidensha, ein Blue Chip des japanischen Elektromaschinenbaus, wurde im Jahr 1897 von Hosui Shigemune als Produzent von Elektromotoren gegr?ndet. Als Elektromaschinenbauer mit mehr als 7.400 Mitarbeitern verf?gt Meidensha ?ber ausgezeichnete Technologiekompetenz und r?ckt als Systemlieferant in eine Vielzahl technischer Felder vor. Das Unternehmen ist in den vier Hauptgesch?ftsfeldern Energie, Umwelt, Informations- und Kommunikations- sowie Industriesysteme aktiv und vertreibt die REpower Multimegawatt-Technologie in Japan.

Kontakt:
REpower Systems AG
Daniela Puttenat
Unternehmenskommunikation &
?ffentlichkeitsarbeit
Tel.:+49 - 40 - 53 93 07- 14
Fax.: +49 - 40 - 53 93 07- 37
E-mail: d.puttenat@repower.de
Thomas Schnorrenberg
Investor Relations
Tel.:+49 - 40 - 53 93 07- 23
Fax.: +49 - 40 - 53 93 07- 77
E-mail: t.schnorrenberg@repower.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x