17.02.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

17.2.2003: Das "alte Europa" weist den Weg - Rückstand der USA in Sachen Erneuerbare Energien

In vielen Branchen der Technologieentwicklung nehmen die USA eine Führungsposition ein. Im Bereich erneuerbare Energien hat jedoch Europa eindeutig die Nase vor den USA. Dies haben pressetext.austria zufolge US-Forscher beim jährlichen Meeting der American Association for the Advancement of Sciences (AAAS) beklagt. Sie plädieren für mehr Investitionen in erneuerbare Energien.

Die Global Academy befürchtet, dass die Nichtunterzeichnung des Kyoto Protokolls seitens der USA zu weiteren Wettbewerbsnachteilen führen könnte. "Je stärker die Verbraucher die Vorteile von umweltfreundlichen Energiequellen als Beitrag zu höherer Lebensqualität akzeptieren, desto mehr wird in diese Technologie investiert", so Hunter Lovins von der Global Academy. "Die Amerikaner leben nun in einer Zeit, in der es so viele Möglichkeiten gibt wie nie zuvor, um auf saubere Energieformen umzusteigen", so die Expertin. Leider gehe die Regierung derzeit aber den falschen Weg.

Allan Hoffman, Experte für erneuerbare Energien von der Winrock International Clean Energy Group, meint den richtigen Weg zu kennen: "Windenergie ist die meistgenutzte erneuerbare Energieform, mit einer Kapazität von 30.000 Megawatt, in den kommenden fünf Jahren wird diese Leistung verdoppelt werden".
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x