17.02.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

17.2.2006: Indischer Windturbinenbauer erhält Ausrüstungsauftrag aus China

Einen Lieferauftrag für 41 Windgeneratoren hat der börsennotierte indische Turbinenbauer Suzlon Energy aus China erhalten. Wie das Unternehmen mitteilte, beläuft sich der Wert des Vertrages auf knapp 64 Millionen Euro. Die Windräder mit je 1,25 Megawatt Leistung seien für den Windpark "Huitengliang" des chinesischen Betreibers "Guonhua Energy" bestimmt, hieß es. Die in der Verwaltungsprovinz "Innere Monoglei" entstehende Anlage solle noch bis Ende dieses Jahres in Betrieb gehen und in einer ersten Ausbaustufe 300 Megawatt Leistung erreichen.

Wie es weiter hieß, will Suzlon die Turbinen in seiner kürzlich eröffneten Rotorenfabrik im Industriegebiet der nordchinesischen Hafenstadt Tianjin herstellen. Dort bereiteten in direkter Nachbarschaft derzeit auch die Konkurrenten Gamesa Eolica (Spanien) und Vestas (Dänemark) die Eröffnung von Turbinen-Fertigungstätten vor. Suzlon Energy ist laut der Meldung der derzeit größte asiatische Windkraft-Komplettanbieter und zählt zu den weltweit am stärksten wachsenden Unternehmen der Windenergiebranche.

Suzlon Energy Limited: ISIN INE040H01013

Windkraftanlagen der Suzlon Energy Limited - nicht in China sondern in Texas / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x