Nachhaltige Aktien, Meldungen

17.4.2008: Aktien-News: Windkraftzulieferer rechnet mit starkem Umsatzanstieg im 2. Quartal

Um 20 Prozent ist gestern die Aktie des Windkraftzulieferers Zoltek an der Nasdaq eingebrochen. Die US-Börsianer reagierten damit auf die im Vergleich zum starken 4. Quartal 2007 moderaten Geschäftszahlen für das 1. Quartal 2008 (wir berichteten: ECOreporter.de-Beitrag vom 12. Februar). US-Analyst Michael Lew von Think Equity Partners hält die Abwehrreaktion der Börsianer für nicht gerechtfertigt. Er empfiehlt die Aktie zum Kauf. Das Unternehmen aus St. Louis weise starke Fundamentaldaten auf. Es Zoltek sei für die Zukunft sehr gut aufgestellt.

Die US-amerikanische Kohlefaserproduzentin Zoltek zählt zu den wenigen Anbietern von Kohlefasern für Windturbinenhersteller. Schon jetzt zählt das Unternehmen aus St. Louis zu den führenden Zulieferern von Vestas und Gamesa, weltweit führende Akteure der boomenden Windkraftbranche. Um den 12 Mai herum will Zoltek die Geschäftszahlen für das 2. Quartal vorlegen. Wie das Unternehmen vorab mitteilte, wird der Quartalsumsatz wohl deutlich höher ausfallen als im Vorjahreszeitraum. Voraussichtlich sei er um etwa 36 Prozent auf 50 Millionen Dollar gewachsen. Dies erklärte Zsolt Rumy, CEO von Zoltek, mit dem Hinweis, mit der Ankündigung den Aktienkurs seines Unternehmens etwas stabilisieren zu wollen.

Mit aktuell 14,35 Euro notiert der Anteilsschein in Frankfurt über 36 Prozent unter dem Vorjahreskurs. Er hat in den letzten vier Wochen aber deutlich erholt und mehr als 14 Prozent zugelegt.

Zoltek Companies Inc.: ISIN US98975W1045 / WKN 900580

Bildhinweis: Windturbine von Vestas, ein Kunde von Zoltek. / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x