17.05.05

17.5.2005: Meldung: Interseroh AG: Einladung zur Hauptverammlung

Interseroh
Aktiengesellschaft zur Verwertung von Sekund?rrohstoffen
K?ln
Wertpapierkenn-Nummer: 620 990
-ISIN DE0006209901-

Hiermit laden wir unsere Aktion?re zur diesj?hrigen ordentlichen Hauptversammlung der Interseroh AG ein. Sie findet statt am Donnerstag, den 23. Juni 2005, um 14.00 Uhr im G?rzenich zu K?ln, Martinstra?e 29 - 37, 50667 K?ln.

Tagesordnung
der ordentlichen Hauptversammlung der
Interseroh Aktiengesellschaft zur Verwertung von Sekund?rrohstoffen
am 23. Juni 2005
1. Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses, des gebilligten Konzernabschlusses, des zusammengefassten Lageberichtes der Interseroh Aktiengesellschaft zur Verwertung von Sekund?rrohstoffen und des Interseroh Konzerns sowie des Berichtes des Aufsichtsrates für das Gesch?ftsjahr 2004.

2. Beschlussfassung ?ber die Verwendung des Bilanzgewinnes.
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den ausgewiesenen Bilanzgewinn des Gesch?ftsjahres 2004 der Interseroh Aktiengesellschaft zur Verwertung von Sekund?rrohstoffen in H?he von Euro 8.462.400,00 zur Aussch?ttung einer Dividende von Euro 0,86 je St?ckaktie zu verwenden.

3. Beschlussfassung ?ber die Entlastung des Vorstandes
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, dem Vorstand für das Gesch?ftsjahr 2004 Entlastung zu erteilen.

4. Beschlussfassung ?ber die Entlastung des Aufsichtsrates
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, dem Aufsichtsrat für das Gesch?ftsjahr 2004 Entlastung zu erteilen.

5. Wahl des Abschlusspr?fers und des Konzernabschlusspr?fers für das Gesch?ftsjahr 2005
Der Aufsichtsrat schl?gt vor, die Wirtschaftspr?fungsgesellschaft KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft Aktiengesellschaft Wirtschaftspr?fungsgesellschaft, K?ln, zum Abschlusspr?fer der Interseroh Aktiengesellschaft zur Verwertung von Sekund?rrohstoffen, K?ln, und des Interseroh-Konzerns für das Gesch?ftsjahr 2005 zu w?hlen.

6. Beschlussfassung ?ber die Neustrukturierung des Aufsichtsrates / Satzungs?nderungen
Um die Arbeitsabl?ufe des Aufsichtsrates noch effektiver zu gestalten, soll der Aufsichtsrat von zw?lf auf neun Mitglieder verkleinert werden. ? 10 Absatz 1 der Satzung ist hierf?r anzupassen. In der Folge soll ? 14 Absatz 4 Satz 1 der Satzung ge?ndert werden.
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, folgende Beschl?sse zu fassen:
a) Der bisherige ? 10 Absatz 1 der Satzung, wonach der Aufsichtsrat aus zw?lf Mitgliedern besteht, wird aufgehoben und wie folgt neu gefasst:
„Der Aufsichtsrat besteht aus neun Mitgliedern.“
b) Der bisherige ? 14 Absatz 4 Satz 1 der Satzung, wonach der Aufsichtsrat beschlussf?hig ist, wenn mindestens sieben Mitglieder an der Sitzung teilnehmen, wird aufgehoben und wie folgt neu gefasst:
„Der Aufsichtsrat ist beschlussf?hig, wenn mindestens f?nf Mitglieder an der Sitzung teilnehmen.“

7. Wahl zum Aufsichtsrat
Zum Zeitpunkt der Einberufung dieser Hauptversammlung geh?ren dem Aufsichtsrat zehn Mitglieder an. Die Herren J?rgen Rauen und Bernard M. Kemper haben ihr Amt im Jahr 2004, Herr Christian Jeschonek und Herr Norbert Rethmann jeweils im Februar 2005 niedergelegt. Der Aufsichtsrat der Interseroh AG wurde gem. ? 104 AktG dahingehend erg?nzt, dass für den zum 23. November 2004 ausgeschiedenen Herrn J?rgen Rauen Herr Friedrich Carl Janssen, Diplom-Kaufmann, per 21. Dezember 2004 gerichtlich zum Mitglied des Aufsichtsrates bestellt wurde. Per 16. M?rz 2005 wurde Herr Dr. Axel Schweitzer, Diplom-Ingenieur, für den zum 31. Dezember 2004 ausgeschiedenen Herrn Bernard M. Kemper gerichtlich zum Mitglied des Aufsichtsrates bestellt. Ferner legen folgende Mitglieder des Aufsichtsrates ihr Amt zum Ende der Hauptversammlung vom 23. Juni 2005 nieder:
― Herr Andreas Seibert
― Herr Gotthard Gra?
― Herr Dr. Walter Aden
Die gem. ? 104 AktG gerichtlich bestellten Mitglieder des Aufsichtrates, Herr Friedrich Carl Janssen und Herr Dr. Axel Schweitzer, sollen von der Hauptversammlung als Nachfolger für Herrn J?rgen Rauen und Herrn Bernard M. Kemper gew?hlt werden. Als Nachfolger für Herrn Gotthard Gra? soll zudem Herr Friedrich Merz in den Aufsichtsrat gew?hlt werden. Ferner soll Herr Dr. Wolfgang Bosch als Nachfolger für Herrn Dr. Walter Aden in den Aufsichtsrat gew?hlt werden.
Der Aufsichtsrat setzt sich nach ?? 96 Abs. 1, 101 Abs. 1 des Aktiengesetzes zusammen und besteht nach ? 10 Absatz 1 der Satzung bisher aus zw?lf Mitgliedern. Mit der unter Tagesordnungspunkt 6. vorgeschlagenen Beschlussfassung zur Verkleinerung des Aufsichtsrates und Eintragung der entsprechend ge?nderten Satzung in das Handelsregister wird der Aufsichtsrat nur noch aus neun Mitgliedern bestehen. Die Hauptversammlung ist an Wahlvorschl?ge nicht gebunden.

a) Der Aufsichtsrat schl?gt vor,
Herrn Dipl.-Kfm. Friedrich Carl Janssen, K?ln, Mitinhaber der Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA, K?ln, für die restliche Amtszeit von Herrn J?rgen Rauen, die mit der ordentlichen Hauptversammlung endet, die ?ber die Entlastung für das Gesch?ftsjahr 2006 beschlie?t, in den Aufsichtsrat zu w?hlen.
Herr Janssen nimmt folgende weitere Aufsichtsratsmandate bzw. Mitgliedschaften in vergleichbaren Kontrollgremien anderer Unternehmen wahr: AXA Service AG, K?ln; Content Management AG, K?ln; Ernst & Young AG, Stuttgart; european transaction bank AG, Frankfurt am Main; Gardeur AG, M?nchengladbach (Vorsitzender); Sal.Oppenheim International S.A., Luxemburg; Bank Sal.Oppenheim jr. & Cie. (Luxemburg) S.A., Luxemburg.

b) Des weiteren schl?gt der Aufsichtsrat vor,
Herrn Dipl.-Ing. Dr. Axel Schweitzer, Velten/Berlin, Mitglied des Vorstandes der ALBA AG, Velten/Berlin, für die restliche Amtszeit von Herrn Bernard M. Kemper, die mit der ordentlichen Hauptversammlung endet, die ?ber die Entlastung für das Gesch?ftsjahr 2006 beschlie?t, in den Aufsichtsrat zu w?hlen.
Herr Dr. Schweitzer nimmt keine weiteren Aufsichtsratsmandate bzw. Mitgliedschaften in vergleichbaren Kontrollgremien anderer Unternehmen wahr.

c) Der Aufsichtsrat schl?gt zudem vor,
Herrn Friedrich Merz, Arnsberg, Rechtsanwalt, MdB, für die restliche Amtszeit von Herrn Gotthard Gra?, die mit der ordentlichen Hauptversammlung endet, die ?ber die Entlastung für das Gesch?ftsjahr 2006 beschlie?t, in den Aufsichtsrat zu w?hlen.
Herr Merz nimmt folgende weitere Aufsichtsratsmandate bzw. Mitgliedschaften in vergleichbaren Kontrollgremien anderer Unternehmen wahr:
AXA Versicherung AG, K?ln; Rockwool Beteiligungs GmbH, Gladbeck

d) Der Aufsichtsrat schl?gt zudem vor,
Herrn Dr. Wolfgang Bosch, Neu-Anspach, Rechtsanwalt, für die restliche Amtszeit von Herrn Dr. Walter Aden, die mit der ordentlichen Hauptversammlung endet, die ?ber die Entlastung für das Gesch?ftsjahr 2006 beschlie?t, in den Aufsichtsrat zu w?hlen.
Herr Dr. Bosch nimmt folgende weitere Aufsichtsratsmandate bzw. Mitgliedschaften in vergleichbaren Kontrollgremien anderer Unternehmen wahr:
Allweiler AG , Radolfzell, stellvertretender Vorsitzender

8. Bestellung eines Ehrenvorsitzenden des Aufsichtsrates
Herr Norbert Rethmann ist im Februar 2005 aus dem Aufsichtsrat der Interseroh AG ausgeschieden. Herr Rethmann war seit Gr?ndung der Interseroh AG Mitglied des Aufsichtsrates und seit dem 27. Juni 1991 Vorsitzender des Aufsichtsrates. Zudem geh?rte er langj?hrig verschiedenen Aussch?ssen des Aufsichtsrates an. Durch sein dauerhaftes und vorbildhaftes Engagement für die Gesellschaft, den Konzern und seine Mitarbeiter hat Herr Rethmann einen hervorragenden Beitrag zur positiven Entwicklung und Pr?gung des Unternehmens geleistet.
In Anerkennung dieser Verdienste schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung vor,
Herrn Norbert Rethmann zum Ehrenvorsitzenden des Aufsichtsrates der Interseroh AG zu ernennen.

9. Beschlussfassung ?ber eine ?nderung von ? 15 der Satzung, Verg?tung des Aufsichtsrates
Die Bestimmungen des Deutschen Corporate Governance Kodex sehen die Bildung verschiedener Aussch?sse des Aufsichtsrates vor. Nach ? 15 Abs. 1 der Satzung in der bisherigen Fassung erh?lt jedes Mitglied des Aufsichtsrates nach Abschluss eines Gesch?ftsjahres eine Verg?tung in H?he von j?hrlich 10.000,00 EUR. Abweichend hiervon erhalten der Vorsitzende und die stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrates j?hrlich 12.500,00 EUR. In der Gesch?ftsordnung des Aufsichtsrates ist die Bildung eines Pr?sidiums, eines Personalausschusses und des Pr?fungsausschusses (Audit Committee) vorgesehen. Der Vorsitzende und die stellvertretenden Vorsitzenden sind nach der Gesch?ftsordnung bereits im Pr?sidium und Personalausschuss. Auch die T?tigkeiten in den Aussch?ssen sollen zuk?nftig angemessen verg?tet werden.
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen daher vor, ? 15 Abs. 1 der Satzung wie folgt zu ?ndern:
„Der Vorsitzende und die stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrates erhalten eine Verg?tung von j?hrlich 15.000,00 ?. Jedes weitere Mitglied des Aufsichtsrates erh?lt eine Verg?tung von j?hrlich 10.000,00 ?. Ist ein Mitglied des Aufsichtsrates in einem oder in mehreren Aussch?ssen vertreten, ohne zugleich Vorsitzender oder stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates zu sein, erh?lt es zur Abgeltung der T?tigkeit in einem Ausschuss oder in mehreren Aussch?ssen eine weitere Verg?tung von einmalig 2.500,00 ? j?hrlich. Die Verg?tungen sind nach Abschluss eines Gesch?ftsjahres zahlbar.“


Teilnahmevoraussetzungen

Zur Teilnahme an der Hauptversammlung, zur Aus?bung des Stimmrechtes und zur Stellung von Antr?gen in der Hauptversammlung sind nur die Aktion?re berechtigt, die ihre Aktien sp?testens am Donnerstag, den 16. Juni 2005, bei unserer Gesellschaft, einem deutschen Notar, bei einer Wertpapiersammelbank oder nachfolgend genanntem Kreditinstitut oder einer seiner Niederlassungen hinterlegt haben und dort bis zur Beendigung der Hauptversammlung belassen:
― WestLB AG

Die Hinterlegung ist auch dann ordnungsgem??, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für diese bei einem anderen Kreditinstitut bis zur Beendigung der Hauptversammlung gesperrt gehalten werden. Im Fall der Hinterlegung bei einem deutschen Notar oder einer Wertpapiersammelbank ist die hier?ber auszustellende Bescheinigung sp?testens am 3. Werktag vor dem Tage der Hauptversammlung, also am Montag, dem 20. Juni 2005, bei unserer Gesellschaft einzureichen.

Die Aktion?re, die nicht selbst an der Hauptversammlung teilnehmen wollen, k?nnen ihr Stimmrecht unter entsprechender schriftlicher Vollmachtserteilung durch einen Bevollm?chtigten, auch durch ein Kreditinstitut oder eine Vereinigung von Aktion?ren, aus?ben lassen.

Wenn Sie Antr?ge oder Wahlvorschl?ge zur Hauptversammlung haben, bitten wir Sie, diese an die Interseroh AG, Herrn Georg Kordges, Rechtsabteilung, Stollwerckstra?e 9a, 51149 K?ln, Telefax-Nr.: +49 (0) 22 03 / 91 47-168, zu richten. Wir werden zug?nglich zu machende Antr?ge oder Wahlvorschl?ge von Aktion?ren, die uns bis sp?testens zwei Wochen vor dem Tag der Hauptversammlung zugehen, unverz?glich nach ihrem Eingang im Internet unter www.interseroh.de ver?ffentlichen. Eventuelle Stellungnahmen der Verwaltung werden ebenfalls unter der genannten Internetadresse ver?ffentlicht. Anderweitig adressierte Antr?ge werden nicht ber?cksichtigt.



K?ln, im Mai 2005

Interseroh AG

Der Vorstand



Interseroh
Aktiengesellschaft zur Verwertung
von Sekund?rrohstoffen

Stollwerckstra?e 9a 51149 K?ln
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x