17.05.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

17.5.2006: Neue Aufträge im Volumen von 940.000 Euro für Progeo-Tochter Progeo Monitoring GmbH

Von Januar bis April verzeichnete die Progeo Monitoring GmbH, ein Tochterunternehmen der Progeo Holding AG, Großbeeren, einen Auftragseingang von 940.000 Euro. Wie Progeo berichtete, befindet sich darunter ein vollautomatisches Dichtungskontrollsystem für den ersten, etwa 80.000 m² großen Bauabschnitt eines Hafenschlickabsetzbeckens in Rotterdam. Den Auftragsbestand von Progeo Monitoring beziffert das Mutterunternehmen derzeit mit 2,5 Millionen Euro.

Die Geschäftszahlen für das Jahr 2005 will die Progeo Holding AG Ende Mai vorlegen. Die Hauptversammlung sei für den 24. August geplant, teilte das Unternehmen weiter mit.

Anfang Februar hatte Progeo nach dem Eishalleneinsturz von Bad Reichenhall von gestiegenem Interesse an Bauwerksinformationssystemen zur Früherkennung von Bauwerksschäden berichtet. Die Aktie hatte in diesem Zusammenhang einen Kurssprung von etwa 2,70 Euro auf über vier Euro verzeichnet. Mittlerweile notiert das Papier allerdings wieder auf dem Niveau von Ende 2005, heute bei 2,35 Euro.

Progeo Holding AG: ISIN DE0006926504 / WKN 692650

Bild: Projekt der Progeo AG / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x