17.05.07 Finanzdienstleister

17.5.2007: Bank Sarasin verkauft luxemburgische Tochtergesellschaft

Die schweizerische Bank Sarasin & Cie AG trennt sich von ihrer Luxemburger Niederlassung Bank Sarasin Europe S.A. Wie das Finanzhaus aus Basel mitteilt, hat es mit dem Crédit Agricole Luxemburg eine Vereinbarung zur Übernahme der Tochtergesellschaft getroffen. Allerdings steht die Transaktion den Angaben zufolge unter dem Vorbehalt der Genehmigung der Aufsichtsbehörden. Nach Abschluss der Übernahme sei geplant, dass die Bank Sarasin Europe S.A. und die Crédit Agricole Luxemburg bis Mitte 2008 fusionieren.

Wie die Bank Sarasin zu dem Verkauf erklärt, setzt es seine geografische Fokussierung auch auf Wachstumsmärkte außerhalb Europas fort. Der Verkauf der luxemburgischen Niederlassung mit betreuten Kundenvermögen in Höhe von rund 2,4 Milliarden Euro sei ein weiterer Schritt auf diesem Weg. "Der Verkauf unserer Aktivitäten als Privatbank in Luxemburg gibt uns den finanziellen Handlungsspielraum, um die Investitionen für unsere geografische Expansion in anderen Zielmärkten fortzusetzen", so Joachim H. Strähle, CEO der Bank Sarasin.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x