Nachhaltige Aktien, Meldungen

17.7.2006: Umweltaktien-Wochenrückblick: Gelungener Börsengang der aleo solar AG - Weitere Solarunternehmen drängen an die Börse - Rekordquartal für Tomra Systems

Drei große Aktienindices verzeichneten in der vergangenen Börsenwoche deutliche Abschläge: Der US-amerikanische Dow-Jones-Index verlor drei Prozent auf zuletzt 10.760 Punkte, der japanische Nikkei-Index ging um 3,2 Prozent zurück auf 14.746 Punkte, der deutsche DAX büßte 4,6 Prozent ein und notierte am Freitagabend bei 5.422 Punkten. Der Rohstoff Öl (Sorte "Brent Crude Oil") verteuerte sich um 4,6 Prozent auf 77,40 US-Dollar pro Barrel, Kupfer stieg im Preis ebenfalls um 4,6 Prozent auf 8.085 US-Dollar pro Tonne. Der Wechselkurs des Euro wurde am Freitagabend zuletzt mit 1,2600 US-Dollar quotiert (minus 1,4 Prozent).

Das deutsche Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) sieht vor, dass bis 2020 wenigstens 20 Prozent der Stromversorgung in Deutschland aus erneuerbaren Quellen kommen sollen. Wie das Bundesumweltministerium (BMU) jetzt mitteilte, lässt sich bis 2020 sogar einen Anteil von 25 Prozent erreichen. Anhand aktueller Daten zeigt das BMU in einer neuen Broschüre die wachsende Bedeutung der erneuerbaren Energien für Energiemärkte und Wirtschaft. Demnach ist deren Anteil am gesamten Stromverbrauch in Deutschland im Jahr 2005 auf 10,2 Prozent angewachsen, gegenüber 9,5 Prozent im Vorjahr. Bezogen auf den Primärenergieverbrauch in Deutschland ist damit der Anteil erneuerbarer Energien im vergangenen Jahr auf 4,6 Prozent gestiegen. Unternehmen setzten mit regenerativen Energien im letzen Jahr rund 16,4 Milliarden Euro um, rund 170.000 Arbeitsplätze wurden gesichert. Durch den konsequenten Ausbau regenerativer Energien konnten laut dem BMU im Jahr 2005 in Deutschland rund 84 Millionen Tonnen Kohlendioxid eingespart werden, etwa neun Millionen Tonnen mehr als im Jahr zuvor.

Seit seinem Start am 1. Juli 2005 hat der Klimaindex der KLD Research & Analytics, Inc., sich besser entwickelt als der Weltindex MSCI World. Wie das US-Unternehmen mit Sitz in Boston mitteilte, war die Performance des KLD Global Climate 100 Index mit einem Plus von 22,22 Prozent um 4,75 Prozent besser als die des MSCI World. KLD wählt für den Index Firmen aus, die sich im Bereich der erneuerbaren Energien engagieren, Umwelttechnologien entwickeln, sie einsetzen oder sich um die Entwicklung und den Einsatz von Ersatzstoffen für fossile Brennstoffe bemühen. Im KLD Global Climate 100 sind branchenübergreifend sowohl kleine Unternehmen aus Nischenmärkten enthalten als auch Weltkonzerne.


Das Neue-Energie-Unternehmen Theolia SA hat in Frankreich einen 30 Megawatt-Windpark gekauft. Wie die Gesellschaft aus Aix-en-Provence berichtete, handelt es sich um einen von der deutschen Ostwind entwickelten Windpark in Fruges im Departement Somme in Nordfrankreich. Theolia halte jetzt einen Anteil von 60 Prozent an dem Vorhaben sowie Vorkaufsrechte an den verbleibenden 40 Prozent, die von lokalen Partnern gehalten würden. Zum finanziellen Volumen des Geschäftes machte Theolia keine Angaben.

Um ihre Schulden zu verringern und Mittel für ihre Windkraftprojekte einzusammeln, will die spanische Gamesa Corporacion Tecnologica SA einen Wagniskapitalfonds auflegen. Das meldete ein spanisches Nachrichtenmagazin unter Berufung auf ungenannte Quellen. Die Investoren in diesen Fonds würden an den Einnahmen aus dem Verkauf der von Gamesa errichteten Windparks beteiligt.

Wind-Aktien: Kursentwicklung in der vergangenen Woche, sortiert nach Performance:
Firma: Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 14.7.2006 / Schlusskurs am 7.7.2006 (Schlusskurse der Börsenplätze Frankfurt und Berlin-Bremen; alle in Euro)

Gamesa Corp. Tecnologica S.A. : minus -0,83 % / 16,76 / 16,90
REpower Systems AG : minus -1,89 % / 45,59 / 46,47
Plambeck Neue Energien AG : minus -4,15 % / 3,00 / 3,13
Vestas Wind Systems A/S : minus -6,81 % / 20,80 / 22,32
Energiekontor AG : minus -7,23 % / 3,72 / 4,01
Nordex AG : minus -8,40 % / 10,90 / 11,90



Die ErSol Solar Energy AG hat einen Liefervertrag für Silizium mit
einem US-Unternehmen abgeschlossen. Der Vertrag laufe ab 2009 für zehn Jahre, teilte ErSol mit. Den Namen des zukünftigen Lieferanten nannte der Erfurter Solarzellenhersteller nicht, bezeichnete ihn aber als "weltweit größten Hersteller von Reinstsilizium für die Solar- und Halbleiterindustrie". Die Vereinbarung ermögliche ErSol eine zusätzliche Produktionsmenge von mindestens 300 Megawatt peak (Mwp), hieß es. Der Preis für das Silizium sei für die gesamte Vertragslaufzeit fest vereinbart.

Mit 13,50 Euro pro Aktie als erstem Kurs ist aleo solar AG an die Börse gegangen. Insgesamt wurden 7.033.061 Stückaktien platziert. Der Streubesitz an dem Unternehmen aus Oldenburg und Prenzlau beläuft sich auf rund 68 Prozent. Die aleo solar entwickelt, produziert und vertreibt Solarmodule und -systeme auf Basis von Siliziumzellen für den deutschen und internationalen Photovoltaikmarkt. Im Geschäftsjahr 2005 verzeichnete das Unternehmen einen Umsatz von 106,9 Millionen Euro und einen Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 14,7 Millionen Euro.

Die Hamburger Conergy AG hat einen US-amerikanischen Solarexperten als regionalen Verkaufsleiter unter Vertrag genommen. Der 45-jährige Cameron MacMoore gilt nach Angaben des Unternehmens als Fachmann für die Markteinführung erneuerbarer Energien in den USA. MacMoore wird den Angaben zufolge von Sacramento in Kalifornien aus die strategische Geschäftsentwicklung für Conergy in den USA und Kanada leiten. Das Unternehmen erwartet ein großes Wachstum in dieser Region. Derzeit würden die USA im Bereich Photovoltaik als drittgrößter Markt hinter Deutschland und Japan gelten, berichteten die Hamburger weiter.

Die kalifornische SunPower Corp. hat einen langfristigen Belieferungsvertrag mit der koreanischen DC Chemical Co. Ltd. abgeschlossen. Wie das US-Unternehmen aus San Jose mitteilte, soll der Rohstoff in einer neu zu errichtenden Fabrik gewonnen werden, an deren Finanzierung sich das US-Unternehmen durch eine Reihe von Vorauszahlungen beteilige. Ab 2008 solle SunPower jährlich Silizium im Wert von rund 250 Millionen US-Dollar aus der Anlage beziehen, hieß es weiter.

Am Freitag endete die Zeichnungsfrist für die Anteilsscheine der Solarpraxis AG, die zum Festpreis von sieben Euro erhältlich waren. Die Nachfrage nach den Aktien war nach Angaben des Berliner Unternehmens "erfreulich". Voraussichtlich sollen die Solarpraxis-Aktien ab dem 7. August im Freiverkehr der Börsen Berlin-Bremen und Frankfurt gehandelt werden. Die Solarpraxis AG erhofft sich von der Emission einen Erlös von bis zu drei Millionen Euro.

Den Gang an die US-Börse Nasdaq plant der chinesische Solarzellenhersteller Tianwei Yingli New Energy Resources Co. Ltd. (Yingli Solar). Das berichtete die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf "gut unterrichtete Kreise". Demnach will die Tochter der an der Börse in Shanghai gelisteten Tianwei Baobian Electric Co. Ltd. rund 400 Millionen US-Dollar aus dem Going Public einnehmen. Der Schritt sei für Ende des Jahres geplant und werde von Goldman Sachs und UBS begleitet.

Solar-Aktien: Entwicklung in der vergangenen Woche, sortiert nach Performance:
Firma: Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 14.7.2006 / Schlusskurs am 7.7.2006 (Schlusskurse der Börsenplätze Frankfurt und Berlin-Bremen; alle in Euro)

Carmanah Technologies Corp. : plus 2,08 % / 1,96 / 1,92
Renewable Energy Corporation ASA : plus 0,57 % / 10,54 / 10,48
Solar Integrated Inc. : 0,00 % / 2,54 / 2,54
Solar Night Inds. Inc. : n.a. % / n.a. / n.a.
ErSol Solar Energy AG : minus -1,07 % / 44,52 / 45,00
Solon AG : minus -1,81 % / 34,14 / 34,77
Solar Millennium AG : minus -1,99 % / 15,24 / 15,55
Daystar Technologies Inc. : minus -2,00 % / 7,35 / 7,50
S.A.G. Solarstrom AG : minus -5,01 % / 4,17 / 4,39
Roth & Rau AG : minus -5,73 % / 32,10 / 34,05
Solar-Fabrik AG : minus -6,16 % / 10,21 / 10,88
Solar 2 AG : minus -6,51 % / 2,73 / 2,92
3S Swiss Solar Systems AG : minus -6,67 % / 2,94 / 3,15
Epod International Inc. : minus -6,67 % / 0,14 / 0,15
Centrosolar AG : minus -7,42 % / 13,23 / 14,29
Arise Technology Corp. : minus -8,57 % / 0,32 / 0,35
Reinecke & Pohl Sun Energy AG : minus -8,98 % / 15,20 / 16,70
Conergy AG : minus -10,97 % / 39,35 / 44,20
Evergreen Solar Inc. : minus -11,97 % / 8,75 / 9,94
Q-Cells AG : minus -12,21 % / 56,80 / 64,70
Sunways AG : minus -12,70 % / 9,90 / 11,34
Dyesol Ltd. : minus -12,82 % / 0,34 / 0,39
Solarparc AG : minus -12,93 % / 8,35 / 9,59
Suntech Power Holdings Co. Ltd. : minus -15,18 % / 18,27 / 21,54
SolarWorld AG : minus -17,37 % / 39,00 / 47,20
Phönix SonnenStrom AG : minus -18,36 % / 18,45 / 22,60
Solco Ltd. : minus -25,00 % / 0,09 / 0,12



283 Millionen Euro will der spanische Nahrungsmittelkonzern Ebro Puleva in die Produktion von Biotreibstoffen investieren. Wie das Unternehmen mitteilte, soll die Tochter Dosbio 2010 in den kommenden Jahren mehrere Destillationsanlagen modernisieren. Dosbio 2010 betreibe derzeit neun thermoelektrische Kraftwerke und sei zur Hälfte an dem Bioalkoholerzeuger Biocarburantes de Castilla y León beteiligt. Der Nahrungsmittelkonzern erwarte Umsätze in Höhe von jährlich bis zu 292 Millionen Euro im Biokraftstoffgeschäft, hieß es.

Das US-amerikanische Verteidigungsministerium überweist der FuelCell Energy Inc. 1,36 Millionen US-Dollar für die Entwicklung eines Wasserstoff-Produktionssystems. Wie das Unternehmen aus Danbury in Conneticut mitteilt, soll das EHS-System (Electrochemical Hydrogen Separator) sowohl Strom als auch reinen Wasserstoff herstellen können. Es sei zudem im Vergleich zu herkömmlichen Systemen um die Hälfte kostengünstiger. Ein Prototyp des Systems werde zur Zeit an der Universität von Conneticut erprobt.

Das 2. Quartal 2006 war das beste Geschäftsquartal in der Unternehmensgeschichte der Tomra Systems ASA. Wie der norwegische Hersteller von Rücknahmeautomaten mitteilte, stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 72 Prozent auf 1,021 Milliarden Norwegische Kronen (NOK; 129,123 Millionen Euro). Vor allem im Europageschäft konnte Tomra den Angaben zufolge zulegen. Hier wurde der Umsatz mehr als verdoppelt.Der operative Gewinn kletterte von einem Fehlbetrag in Höhe von 22 Millionen NOK im 2. Quartal 2005 auf ein Plus von 203 Millionen NOK (2,78 Millionen Euro).

Die Karlsruher Telematikspezialistin init innovation in traffic systems AG will mit zwei eigenen Tochtergesellschaften ihre Präsenz in Kanada verstärken. Das hat Vorstandschef Jürgen Greschner auf der Hauptversammlung erklärt. Das Land sei für init in den vergangenen zwei Jahren durch Großprojekte zum größten Wachstumsmarkt geworden. Die Gesellschaft darf außerdem bis maximal 1.004.000 Aktien der Gesellschaft oder 10 Prozent des Grundkapitals zurückkaufen, bereits im Bestand der Gesellschaft befindliche Aktien werden auf diese Quote angerechnet. Die Aktien können nach dem Beschluss zum Erwerb von Unternehmen, Unternehmensbeteiligungen oder Teilen von Unternehmen sowie zur Ausgabe an Mitarbeiter verwendet werden.

Im ersten Halbjahr 2006 hat die Creaton AG ihren Umsatz um 15 Prozent auf 62,7 Millionen Euro gesteigert. Das meldete der Wertinger Tondachziegelhersteller. Durch den Mehrumsatz habe sich das operative Ergebnis bis Ende Juni trotz Kostensteigerungen und hohem Preisdruck am deutschen Bedachungsmarkt leicht verbessert, hieß es. Konkrete Zahlen wurden nicht genannt.

Die Wasserkraft Volk AG aus Gutach hat die Zahlen für das Geschäftsjahr 2005 vorgelegt. Nach ihren Angaben stiegen Umsatz und Gewinn des Herstellers von Wasserkraftwerken deutlich. Ein Jahr früher als vorgesehen könne nun erstmalig eine Dividende ausgeschüttet werden. Die Gesamtleistung der WKV beläuft sich laut dem Unternehmen auf 9,66 Millionen Euro, sie sei damit im Vergleich zum Geschäftsjahr 2004 um 43,04 Prozent gestiegen. Der Bilanzgewinn wurde mit 493.780 Euro beziffert. Stark gestiegene Rohstoffpreise, ein schwacher Dollar und die zunehmende Konkurrenz aus Billiglohnländern hätten den Markt für Wasserkraftanlagen immer wieder stark in Bewegung gebracht.

Sonstige Nachhaltige Aktien: Entwicklung in der vergangenen Woche, alphabetisch geordnet:
Firma: Veränderung gegenüber der Vorwoche / Schlusskurs am 14.7.2006 / Schlusskurs am 7.7.2006 (Schlusskurse der Börsenplätze Frankfurt und Berlin-Bremen; alle in Euro)

a.i.s. AG : 0,00 % / 0,30 / 0,30
Agor AG : minus -7,61 % / 1,70 / 1,84
Agrana AG : minus -3,53 % / 78,43 / 81,30
Aixtron AG : minus -4,78 % / 2,59 / 2,72
Aleo Solar AG : n.a. % / 12,80 / n.a.
Alternative Energy Sources Inc. : minus -2,59 % / 1,88 / 1,93
Archer Daniels Midland Corp. : minus -3,85 % / 32,50 / 33,80
Asia Water SD Ltd. : 0,00 % / 0,38 / 0,38
ATS Automation Tooling System Inc. : minus -3,15 % / 6,77 / 6,99
Bio Solutions MFG Inc. : minus -4,35 % / 0,22 / 0,23
Biopetrol Industries AG : minus -1,22 % / 8,07 / 8,17
Birkert AG : plus 0,96 % / 2,10 / 2,08
Bodisen Biotech Inc. : minus -9,73 % / 10,20 / 11,30
Body Shop International Plc. : n.a. % / n.a. / 4,30
Boiron S.A. : minus -3,24 % / 14,95 / 15,45
BWT Best Water Technology AG : minus -12,48 % / 28,88 / 33,00
C. Bechstein AG : 0,00 % / 8,00 / 8,00
Calpine Corp. : plus 10,00 % / 0,33 / 0,30
CCR Logistics Systems AG : minus -10,16 % / 6,90 / 7,68
Ceco Environmental Corp. : plus 3,41 % / 6,37 / 6,16
China Water Affairs Ltd. : 0,00 % / 0,22 / 0,22
CWT Christ Water Technology : minus -10,10 % / 12,20 / 13,57
Creaton AG : 0,00 % / 24,85 / 24,85
Empresa Nacional de Electricidad SA (Endesa) : minus -3,53 % / 24,06 / 24,94
Engergy Conversion Devices Inc. : minus -9,35 % / 25,70 / 28,35
Enro AG : minus -6,17 % / 7,60 / 8,10
EOP Biodiesel AG : plus 0,18 % / 11,40 / 11,38
FuelCell Energy Inc. : minus -4,84 % / 6,88 / 7,23
Gea Group AG : minus -5,54 % / 12,10 / 12,81
Geberit AG : minus -0,26 % / 886,30 / 888,64
Green Plains Renew. En. Inc. : plus 3,32 % / 25,55 / 24,73
Hain Celestial Group Inc. : minus -3,83 % / 19,58 / 20,36
Hydrogenics Corp. : minus -14,67 % / 1,57 / 1,84
Hydrotec Gesellschaft für Wassertechnik AG : plus 2,64 % / 5,44 / 5,30
Iberdrola SA : minus -1,25 % / 25,99 / 26,32
Ifco Systems N.V. : plus 4,19 % / 9,69 / 9,30
init innovation in traffic systems AG : minus -0,30 % / 6,70 / 6,72
Interface Inc. : minus -8,58 % / 8,52 / 9,32
Interseroh AG : plus 2,48 % / 29,31 / 28,60
Kadant Inc. : minus -8,06 % / 15,86 / 17,25
Masterflex AG : plus 1,84 % / 25,97 / 25,50
Mayr-Melnhof Karton AG : plus 0,72 % / 128,42 / 127,50
Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke AG : minus -3,66 % / 3,95 / 4,10
New Value AG : minus -5,49 % / 10,50 / 11,11
Ocean Power Technologies Inc. : 0,00 % / 1,10 / 1,10
Ormat Technologies Inc. : minus -7,38 % / 27,00 / 29,15
Pacific Ethanol Inc. : minus -13,03 % / 17,22 / 19,80
Plug Power Inc. : minus -8,65 % / 3,38 / 3,70
Precious Woods Holding AG : plus 0,61 % / 62,80 / 62,42
PVA TePla AG : minus -8,42 % / 4,35 / 4,75
Quantum Fuel Syst. Tech. Worldw : 0,00 % / 2,47 / 2,47
Regenbogen AG : 0,00 % / 5,10 / 5,10
Renewable Energy Plc. LS Holdings : plus 18,60 % / 0,51 / 0,43
Schmack Biogas AG : minus -5,63 % / 36,05 / 38,20
Solar Night Inds. Inc. : n.a. % / n.a. / n.a.
SPDG Technologies Plc. : minus -13,33 % / 0,13 / 0,15
SunOpta Inc. : minus -6,97 % / 7,21 / 7,75
Sustainable Energy Ltd. : 0,00 % / 0,11 / 0,11
Tomra Systems ASA : minus -13,58 % / 5,60 / 6,48
Triodos Groenfonds N.V. : plus 0,45 % / 56,19 / 55,94
UmweltBank AG : minus -4,78 % / 17,33 / 18,20
Unit Energy Europe : plus 1,83 % / 1,11 / 1,09
United Natural Foods Inc. : minus -6,40 % / 23,99 / 25,63
Verasun Energy Corp. : minus -11,24 % / 19,66 / 22,15
Veridium Corp. : 0,00 % / 0,07 / 0,07
versiko AG : minus -7,13 % / 10,03 / 10,80
Wessanen N.V. : minus -0,55 % / 10,84 / 10,90
Western GeoPower Corp. : 0,00 % / 0,12 / 0,12
Whole Foods Market Inc. : minus -7,24 % / 45,85 / 49,43
Wild Oats Markets Inc. : minus -6,05 % / 13,98 / 14,88
Worldwater & Power Corp. : 0,00 % / 0,22 / 0,22
Xcel Energy Inc. : plus 1,90 % / 15,00 / 14,72
Xethanol Corp. : minus -9,40 % / 6,75 / 7,45

Bilder: Aufbau einer Windkraftanlage / Quelle: Vestas; Produktionsstätte des Börsenneulings aleo solar AG / Quelle: Unternehmen; Brennstoffzelle auf der "renewables 2004" in Bonn / Quelle: ECOreporter.de


Dieser Umweltaktien-Wochenrückblick erscheint mit freundlicher Unterstützung der UmweltBank.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x