17.07.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

17.7.2007: Aktien-News: Solarunternehmen setzt auf Sonnenwärme – Mehrheit an Kollektorhersteller übernommen

Als zweites Standbein neben der Photovoltaiksparte will das börsennotierte Cuxhavener Unternehmen Solar² AG die Solarthermie aufbauen. Wie Solar² mitteilte, sollen mit diesem Ziel die 59 Prozent der Anteile an der SET Solar Energie Technik GmbH (SET) aus Cuxhaven übernommen werden. Eine entsprechende Vereinbarung sei unterzeichnet worden, hieß es weiter; die übrigen Anteile würden von Finanzinvestoren und dem Management gehalten. Im Zuge der Übernahme werden den Angaben zufolge bisherige Darlehen der Solar² an die SET in Eigenkapital umgewandelt.

Mit der Anteilsübernahme steigt die Solar² AG laut der Meldung in die Produktion von hochleistungsfähigen Flachkollektoren ein. Die Beteiligung sei zudem ein wichtiger Schritt bezüglich des anvisierten Ausbaus der Auslandsaktivitäten. Die Kollektoren der SET seien für die heißen und interessanten Regionen in Südeuropa besonders geeignet. Alleinstellungsmerkmal der SET sei das „Eldor-Plasma-Schweißverfahren“. Es sorge für eine absolut stoffschlüssige Verbindung zwischen dem beschichteten Absorberblech und der Rohrleitung. Die so erzeugte durchgängige Schweißnaht erlaube einen optimalen Wärmeübergang und garantiere eine über Jahrzehnte gleich bleibende maximale Kollektorleistung. Die Schweißnaht werde von thermischen Einflüssen nicht beeinträchtigt, so dass ein Ablösen bei hohen Temperaturen nicht eintreten könne.

Wie Solar² weiter berichtete, konnte die SET den Umsatz in den letzten zwei Jahren deutlich stärker steigern als der Solarthermiemarkt in Deutschland. Das Umsatzvolumen habe 2006 bei rund zwei Millionen Euro gelegen.

Die Aktie der Solar² AG legte am Morgen zuletzt 6,72 Prozent zu auf 1,27 Euro (Frankfurt; 10:00 Uhr). Vor einem Jahr waren noch 2,65 Euro für die Aktie bezahlt worden.

Solar² AG: ISIN DE000A0HN453 / WKN A0HN45
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x