17.09.04

17.9.2004: Meldung: 1,5 MW-Technologie von GE für Windkraftprojekt in Österreich ausgewählt

GE Energy errichtet erst mal Windenergieanlagen der 1,5 MW-Klasse in Österreich, einem der am schnellsten wachsenden Windenergiemärkte im vergangenen Jahr.

Heute wurde in Parndorf in einer offiziellen Feierstunde mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft der Grundstein für das erste Windenergieprojekt mit 1,5 MW-Anlagen von GE in Österreich gelegt. Insgesamt acht Anlagen werden für den Windpark Parndorf II der oekostrom AG errichtet. Der Windpark im Burgenland, südöstlich von Wien, wird voraussichtlich im Dezember 2004 ans
Netz gehen.

Der Standort des Projektes befindet sich in der Nähe des Neusiedler Sees im Osten Österreichs an der ungarischen Grenze, in einem Gebiet das bekannt ist für die dort vorherrschenden guten Windverhältnisse. Fünf Windenergieanlagen sind bereits im angrenzenden Windpark Parndorf I in Betrieb.

Betreiber und Mehrheitseigentümer beider Windparks ist die oekostrom AG, Österreichs führender Ökostrom-Anbieter. Die oekostrom AG beliefert derzeit 5000 Kunden in ganz Österreich mit kontrolliertem Ökostrom und errichtet ein dezentrales Netzwerk aus Erneuerbare-Energien-Projekten. Weitere Anteilseigner des Windparks sind die Stadtwerke Hartberg, ein kommunales Energieversorgungsunternehmen, und Greenpeace Energy. Der Windpark Parndorf II soll jährlich rund 27,2 Mio. kWh Strom erzeugen. Aufgrund des Ökostromgesetzes von 2003 garantiert die österreichische Regierung für einen Zeitraum von 13 Jahren eine Vergütung von 7,8 Cent je
Kilowattstunde für die Stromerzeugung aus Windenergie.

"Wir freuen uns sehr, die Bemühungen Österreichs zur Steigerung des Anteils von sauberer, erneuerbarer Energie unterstützen zu können. Das Land weist eine der höchsten Wachstumsraten für Windenergie in Europa auf", sagte Steve Zwolinski, Präsident des Geschäftsbereichs Wind von GE Energy. Mit 276 MW Zubau lag die Alpenrepublik bei der neu errichteten Windenergiekapazität 2003 auf dem dritten Platz in Europa und hat damit nach einer Pressemeldung der Europäischen Windenergievereinigung (EWEA) die gesamt installierte Leistung binnen eines Jahres auf insgesamt 415 MW mehr als verdoppelt. Diese Leistung reicht aus, um rund 250.000 Haushalte in Österreich mit Strom zu versorgen.

Das dänische Beratungsunternehmen BTM Consult schätzt, dass sich die Gesamtleistung aus Windenergie in Österreich in den nächsten fünf Jahren bis Ende 2008 auf insgesamt 1.515 MW verdreifachen wird.

Die Fertigung der 1,5 MW-Anlagen für den oekostrompark Parndorf II erfolgt in der deutschen Produktionsstätte von GE Energy in Salzbergen. Die 1,5 MW-Anlage von GE gehört zu den am häufigsten errichteten und bewährtesten Windenergieanlagen ihrer Leistungsklasse. Bislang wurden weltweit mehr als 2.400 Anlagen dieses Typs installiert.


Über GE Energy
GE Energy (www.gepower.com) ist einer der Weltmarktführer in den Bereichen Kraftwerks-Technologien, Energie-Service-Leistungen und Energie-Management-Systemen. Im Jahr 2003 erzielte der in Atlanta, USA, ansässige Geschäftsbereich von General Electric einen Umsatz von fast 18,5 Mrd. US-Dollar. Zum umfangreichen Produkt- und Leistungsportfolio zählen Ausrüstungs-, Service- und Managementlösungen in den Branchen Energieerzeugung, Öl und Gas, dezentrale Energieversorgung und Mietstrommarkt. Mit weltweiten Entwicklungs- und/oder Produktionsstätten in Deutschland, Spanien, Indien, China und den USA umfasst das derzeitige Portfolio von GE Energy Windenergieanlagen mit Nennleistungen von 1,5 bis 3,6 MW. Darüber hinaus bietet das Unternehmen ein umfassendes Serviceangebot, von Unterstützung bei der Projektentwicklung bis zu Betrieb und Wartung. Weltweit hat der Geschäftsbereich Windenergie über 6.700 WEA mit einer Nennleistung von mehr als 4.900 MW entwickelt und/oder errichtet.

Über die oekostrom AG
Die oekostrom AG, der führende ökologische Stromanbieter Österreichs, errichtet und betreibt Ökostrom-Kraftwerke. Derzeit beliefert sie unter der Marke oekostrom® Österreich weit 5.000 Haushalte und Gewerbebetriebe mit zertifiziertem Strom aus Wind, Kleinwasserkraft, Biomasse und Solarenergie. Außer der Erweiterung des Windpark im burgenländischen Parndorf sind zur Zeit zwei Biogasanlagen der oekostrom AG im Bau. Außerdem hält sie eine wesentliche Beteiligung an einem Biomasse-Heizwerk in Tamsweg (Salzburg). Die oekostrom AG versteht sich als Vorreiter einer neuen Verbraucher-orientierten Energiewirtschaft. Insgesamt 800 Aktionäre sind derzeit an dem Unternehmen beteiligt.


Pressekontakt GE Energy -
Geschäftsbereich Windenergie
Andreas Wagner
Holsterfeld 16
D-48499 Salzbergen
Tel: +49-5971-980-1560
Mobil: +49-173-7071922
Fax: +49-5971-980-2560
Andreas.Wagner@ps.ge.com


Pressekontakt GE Energy:
pm Communications
Martinus Menne
Schanzenstr. 23
D-51063 Köln
Tel.: +49-221-95 64 90-343
Fax: +49-221-95 64 90-350
Martinus.Menne@pmcomm.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x