18.10.05 Anleihen / AIF

18.10.2005: juwi GmbH baut Solarstromkapazit?ten aus - Weitere Dach- und Freifl?chen gesucht

Eine der gr??ten Solarstrom-Anlagen in Baden-W?rttemberg will die juwi GmbH laut eigenen Angeben auf der M?lldeponie in Karlsruhe errichten. Die Anlage werde in den kommenden Wochen gebaut, so das Erneuerbare-Energie Unternehmen aus Mainz. Juwi ?bernehme als Generalunternehmer die Planung und Bauleitung, errichtet werde die Anlage von der Firma Solutions aus Karlsruhe. Die 7.000 Module liefere First Solar, US-amerikanischer Hersteller von D?nnschichtsolarzellen. Die Anlage mit einer Modulfl?che von zusammen ?ber 5.000 Quadratmetern soll j?hrlich rund 400.000 Kilowattstunden (kWh) sauberen Strom erzeugen. Ihre Spitzenleistung beziffert juwi mit rund 430 Kilowatt (kWp). Derzeit errichtet die Mainzer ihren Angaben zufolge allein in Baden- W?rttemberg mehrere Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von ?ber 3.000 kWp. Dazu z?hlen unter anderem die Photovoltaik-Anlage auf der Deponie Sinzheim (1.400 kWp, davon 1.000 kWp in 2005), auf der Deponie Baden-Baden (bis Ende des Jahres rund 600 kWp) und der Kreisgewerbeschule B?hl (370 kWp). "Unser Angebot umfasst dabei nicht nur die schl?sselfertige Errichtung von PV-Anlagen für Endkunden, sondern auch die Konzeption von Solarfonds für Investoren", erl?utert juwi-Gesch?ftsf?hrer Matthias Willenbacher. Daf?r suche das Unternehmen kontinuierlich gr??ere Dach- und Freifl?chen zum Anpachten.

Bildhinweis: Ein Vorzeigeprojekt der juwi GmbH: Solaranlage auf dem Stadiondach des FSV Mainz / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x