18.10.05 Erneuerbare Energie

18.10.2005: US-Marine setzt auf erneuerbare Energie - Solarprojekt auf Hawaii errichtet

Die US-Marine setzt auf Solarstrom. Wie US-Medien berichten, wurde jetzt eine Photovoltaikanlage mit mehr als 300 Kilowatt (kW) Leistung auf dem Gel?nde in Pearl Harbour, Hawaii, fertiggestellt. Gebaut wurde die Anlage von PowerLight Corporation aus Berkeley, Kalifornien. Lieferant der 1.545 Solarmodule war die Sharp Corporation. Die erzeugte Leistung entspricht dem Verbrauch von 300 Haushalten. Es ist den Angaben zufolge die bisher gr??te Solarstromanlage auf Hawaii. Ein Sprecher der US-Marine hob hervor, dass mit der Anlage ihre Energiekosten sinken und die Umwelt entlastet werde. Die erwartete Einsparung wird mit 40.000 US-Dollar pro Jahr angegeben. Finanziert wurde das Projekt nicht von der Marine, sondern vom Bundesstaat Hawaii.

Hawai ist in hohem Ma?e von Energie-Einfuhren abh?ngig. Erst k?rzlich hatte die US-Marine weitere 2,8 Millionen US-Dollar freigegeben, um ein 1-MW-Wellenkraft vor der K?ste Hawaiis zu bauen (wir berichteten: ECOreporter.de-Beitrag vom 7. Oktober).

Bildhinweis: Aufbau einer Solaranlage / Quelle: Ph?nix Sonnenstrom AG
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x