18.10.07 Fonds / ETF

18.10.2007: Nachhaltigkeitsfonds-News: Sustainable Asset Management (SAM) versucht den Sprung über den Teich – Vertrieb in den USA gestartet

Der Züricher Vermögensverwalter SAM (Sustainable Asset Management) expandiert in den US-Markt. Wie das Unternehmen berichtete, hat es zwei Themenfonds für private und institutionelle US-Anleger lanciert. In New York wurde demnach die Tochtergesellschaft Sustainable Asset Management USA, Inc. eröffnet. Kernangebot an US-Anleger sind den Angaben zufolge die Themen-Anlagestrategien „Sustainable Water“ und „Sustainable Climate Change“. Darüber hinaus biete SAM Sustainability-Investment-Strategien an, die auf der firmeneigenen Datenbank zu mehr als 1000 Unternehmen basierten.

In den USA steige das Interesse institutioneller und privater Anleger an nachhaltigen Anlagemöglichkeiten, so SAM weiter. Die Knappheit natürlicher Ressourcen und der Klimawandel seien Trendthemen.

Wie die Züricher Investmentexperten weiter meldeten, hat der US-amerikanische Markt für professionell verwaltete Vermögensanlagen gemäß Expertenschätzungen ein Volumen von mehr als 24 Billionen US-Dollar. SAMs Anlageprodukte und -services werden in den USA über die SAM-Tochtergesellschaft Sustainable Asset Management USA, Inc. angeboten, die Distribution erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Strategiepartner Robeco Investment Management.

Seit Januar 2007 haben sich die von SAM verwalteten Kundenvermögen laut der Meldung auf 6.8 Milliarden US-Dollar verdoppelt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x