18.11.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

18.11.2005: "Kurspotential begrenzt" - Hypo- und Vereinsbank stuft Energiekonzern "neutral" ein

Das Angebot des spanischen Versorgers Gas Natural zur ?bernahme des Energiekonzerns Endesa begrenzt das Kurspotential von Endesa. Das ist das Fazit einer aktualisierten Bewertung der Endesa durch Karin Brinkmann, Equity Analystin der Bayerischen Hypo- und Vereinsbank AG (HVB), M?nchen. Die Expertin bekr?ftigte Ihr Anlageurteil "Neutral". Zwar f?hle sich Endesa durch das Angebot unzureichend bewertet, hie? es, Gas Natural zeige jedoch keine Bereitschaft, mehr zu bezahlen. Die guten Neunmonatsergebnisse 2005 von Endesa zusammen mit dem erh?hten Ausblick für das Gesamtjahr und der Best?tigung des langfristigen Ziels deuten laut Brinkmann gleichwohl daraufhin, dass der Preis von circa 21,30 Euro, den Gas Natural im September 2005 anbot, zu niedrig liegt. "Wir sehen begrenzte Risiken für den Aktienkurs", so die Analystin.

Die Endesa werde ihren "langfristige Ausblick in 2005 ?bertreffen", prognostizierte die M?nchener Bankerin. Das Wachstum im Nettoergebnis 2005 werde zwischen 15 bis 35 Prozent erwartet. In ihrem Strategieplan habe sich Endesa zu einem Wachstum um 12 Prozent verpflichtet. Das Nettoeinkommen 2005 k?nne sich gegen?ber 2004 mehr als verdoppeln, so Brinkmann.
Schon die Neunmonatszahlen des Energieversorgers sind laut dem Bericht besser ausgefallen als erwartet: So wuchs der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) um mehr als 19 Prozent auf 3,1 Milliarden Euro ( HVB-Sch?tzung 2,9 Milliarden Euro, Konsenssch?tzung 2,94 Milliarden Euro).

Empresa Nacional de Electricidad SA (Endesa): ISIN ES0130670112 / WKN 871028

Bild: Windpark der Endesa / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x