18.12.02

18.12.2002: Deutsche würden dieses Jahr noch für 5.000 Euro Geld anlegen - wenn Sie denn objektive Informationen hätten

So genannte "Besserverdienende" zeigen eine hohe Bereitschaft, ihre liquiden Mittel in Geldanlagen und Altersvorsorge zu investieren, wenn sie auf attraktive Angebote aufmerksam gemacht werden. Das ergab eine Studie, die das Wirtschaftsmagazin DMEuro bei der Innofact AG in Auftrag gegeben hat. Danach halten über 47% der Befragten ihre Altersvorsorge für nicht ausreichend und wären bereit, noch in diesem Jahr durchschnittlich 104,84 Euro pro Monat zusätzlich dafür aufzuwenden.

Gäbe es aktuell geeignete Geldanlageprodukte mit steuersparendem Effekt, würden die Befragten im Durchschnitt noch in diesem Jahr 2.587,10 Euro dafür anlegen. Jeder 10. Befragte würde kurzfristig sogar mehr als 5.000 Euro investieren, vorausgesetzt ihm würde eine solche Anlage angeboten. Dabei wünschen sich die Anleger vor allem "objektive, verständliche" Informationen, die nicht vom Verkäuferinteresse gesteuert sind.

Bei der Auswahl eines Anlageproduktes steht die gute Rendite noch immer an erster Stelle für den Anleger, gefolgt von Flexibilität und steuerlichen Vorteilen. Sicherheit wird erst an vierter Stelle der Anforderungskriterien genannt. Lebensversicherung und Sparbuch sind die am meisten genutzten Anlageformen, aber auch Aktien und Investmentfonds stehen hoch im Kurs und werden von rund 40% der Befragten eingesetzt. Bei der Neuanlage interessieren sich die 25- bis 42-Jährigen vor allem für eine Rentenversicherung oder investieren in eine selbst genutzte Immobilie. Die 43- bis 60-Jährigen denken besonders über Bundesschatzbriefe und eine Rentenversicherung nach. Deutliche Skepsis herrscht gegenüber der Riester-Rente: Zwei Drittel misstrauen dem Modell grundsätzlich und halten es für möglich, dass sich die gesetztliche Grundlage und die konkrete Ausgestaltung der Riester-Rente noch ändern werden.

Mehr als 6000 Personen wurden für die DMEuro Studie befragt, 1049 wurden detailliert interviewt. Sie repräsentieren die Bevölkerungsgruppe von knapp fünf Millionen Menschen zwischen 25 und 60 Jahren mit überdurchschnittlichem Einkommen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x